Einzelansicht

Neuerungen im Turnerjugend-4-Kampf und Anpassung an Turn10

Kategorie: Turnerjugendwettkämpfe, Bayerisches Turnerjugendtreffen
10.01.2017 15:57

Zur neuen Wettkampfsaison 2017 wird der Turnerjugend-4-Kampf in den Disziplinen „Boden“ und „Minitrampolin“ an das Sportprogramm Turn10® angepasst. Was bedeutet das für den Wettkampf und was ist Turn10® überhaupt?

Was ist Turn10®?

Beim Turn10® handelt es sich um ein Gerätturnprogramm für den Breitensport, das 2008 in Österreich eingeführt wurde. Für jedes Gerät gibt es einen Elementekatalog, aus dem die entsprechende Übung zusammengestellt wird. Dabei dürfen bis zu zehn Elemente in beliebiger Reihenfolge zusammengefügt werden. Für jedes anerkannte Element erhält der Turner/die Turnerin einen Punkt. Aus diesen Grundpunkten ergibt sich die A-Note (max. 10 Punkte). Es werden außerdem sog. Zusatzpunkte (B-Note) vergeben: bis zu vier für sehr gute Technik, bis zu vier für sehr gute Haltung und bis zu zwei für Dynamik (Übungsfluss, Gesamteindruck, etc.). Damit können auch in der B-Note zehn Punkte erreicht werden. Die Endnote ergibt sich aus der Summe von A- und B-Note. Es können also insgesamt 20 Punkte erreicht werden. Die Zusatzpunkte werden unabhängig von der Anzahl der geturnten Elemente vergeben, d.h. auch mit vier geturnten Elementen können bis zu 14 Punkte erreicht werden. Beim Minitrampolin stehen zehn unterschiedliche Sprünge zur Auswahl. Der Turner hat zwei Versuche, bei denen er jeweils den gleichen Sprung zeigen muss. Der bessere Versuch zählt.

Warum wird dieses System für den Turnerjugend-4-Kampf übernommen?

Der Landesfachausschuss Turnerjugendwettkämpfe hat sich lange Gedanken über Vor- und Nachteile dieser Lösung gemacht. Ein großer Pluspunkt ist in unseren Augen das Bewertungssystem. Es ist ein klar strukturiertes, leicht zu durchschauendes Belohnungssystem (es gibt keine Abzüge, außer bei Stürzen). So ist es auch für jeden Turner/jede Turnerin klar ersichtlich, woher die entsprechende Bewertung kommt. Außerdem liegt der Fokus bei einer Übung ganz klar auf der sauberen Ausführung und Technik. Da jedes geturnte Element, unabhängig von seiner subjektiven Schwierigkeit, einen Punkt wert ist, steht die saubere Ausführung eher im Mittelpunkt. Ein missglücktes oder sehr unsauber geturntes Element führt zu einer wesentlich schlechteren B-Note. Als weiteren Vorteil sehen wir die Möglichkeit, sowohl im Gerätturnen, als auch beim Turnerjugend-4-Kampf an den Start zu gehen.

Zusätzlich dazu erhoffen wir uns Vorteile bei der Suche nach Kampfrichtern. Ein ausgebildeter Turn10®-Kampfrichter kann, aufgrund des gleichen Bewertungssystems, natürlich auch bei einem Turnerjugend-4-Wettkampf eingesetzt werden. Ebenso kann ein Kampfrichter vom Turnerjugend-4-Kampf am Boden oder Minitrampolin beim Turn10® eingesetzt werden.

Bedeutet das, die Kampfrichter brauchen eine zusätzliche Ausbildung?

Ein Kampfrichter, der zukünftig am Boden oder Minitrampolin eingesetzt werden soll, muss zuvor den Turnerjugend-4-Kampf-Lehrgang (1.4.2017 in Wörth a. d. Donau) erfolgreich absolviert haben. Dieser umfasst in acht Unterrichtseinheiten den gesamten Turnerjugend-4-Kampf, also sowohl Boden und Minitrampolin, wie auch Schwimmen und Laufen. Für Boden und Minitrampolin muss eine kleine(!) Prüfung absolviert werden, die den Vorgaben des Turn10®-Fachteams entspricht. Die Fragen sind vorher auf der Turn10®-Homepage verfügbar.

Gleichwohl ist es - wie oben erwähnt - möglich, dass ein Kampfrichter der bereits eine Turn10®-Kampfrichterausbildung mit bestandener Prüfung besitzt, beim Turnerjugend-4-Kampf eingesetzt werden kann.

 

Wenn es jetzt für Boden und Minitrampolin 20 Punkte gibt, wie sieht das beim Laufen und Schwimmen aus?

Die Berechnung für die Disziplinen Laufen und Schwimmen wird so angepasst, dass auch bei diesen Disziplinen 20 Punkte erreicht werden können. In diesem Zuge werden beide Tabellen leicht angepasst. Die Schwimmtabelle wird etwas nach unten „gestreckt“, sodass man auch als schlechterer Schwimmer leichter zu Punkten kommt. Die Lauftabelle wird insgesamt etwas vereinfacht.

Wo bekomme ich weitere Informationen zu den Änderungen und zum Turn10®?

Die Änderungen werden im Handbuch für Turnerjugendwettkämpfe erscheinen (voraussichtlich im Februar 2017). Dieses findet man unter www.tuju-bayern.de. Weitere Informationen zum Turn10®-Programm findest du unter www.turn10.de. Bei speziellen Fragen, wende dich an Lydia Fischer, Beauftragte für Turnerjugendvierkampf (lydia(at)tuju-bayern.de) oder Moritz Schmidt (moritz(at)tuju-bayern.de). 

Social Share

Kommentare

Copyright © 2018 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.