Einzelansicht

Turn10® und Turnfest'19 gehörten beim Landes-Cup bereits zusammen

Kategorie: Gerätturnen
24.08.2017 09:29

63 Turner sowie 15 Kampfrichter aus 15 Vereinen sind zum 2. Bayerischen Turn10® Landes-Cup nach Schweinfurt angereist. Die Ausrichtung übernahm die Turngemeinde Schweinfurt und das Team rund um Michael Horz schaffte gute Wettkampfbedingungen.

Martina Rota, die Beauftragte für Turn10® im Landesfachausschuss Gerätturnen, zeichnete für die Wettkampf- und Kampfrichterleitung verantwortlich und begrüßte alle Teilnehmer. Das Grußwort für den Turngau Schweinfurt sprach der 1. Vorsitzende Klaus Rehberger und wies alle Anwesenden auf das Landesturnfest 2019 hin.

Am Vormittag hatte bereits der Turngau Schweinfurt-Haßberge seinen ersten gauoffenen Turn10®-Wettkampf mit knapp 140 Kindern und Jugendlichen erfolgreich ausgetragen. Im ersten Durchgang des Landes-Cups waren alle Altersstufen in der Basisstufe weiblich in fünf Riegen am Start, im 2. Durchgang folgten die Turner in der Basisstufe sowie die Masters männlich und weiblich.

Ein Wettbewerb für alle Altersklassen

In ihrem Gerätturn-Fünfkampf präsentierten die Teilnehmer jeweils eine Übung am Boden, am Schwebebalken (weiblich) oder Barren (männlich), am Reck oder Stufenbarren sowie jeweils 2 Sprünge am Minitrampolin und am Kasten oder Sprungtisch. Dass bei Turn10® die Freude an der Bewegung und das „mit dabei sein“ im Vordergrund stehen, zeigten unter anderem die Teilnahme der Altersklassen W 8 bis 24, die jüngste Teilnehmerin vom TSV Buttenwiesen war hier Leni Popp mit sieben Jahren, bei den Turnern die Altersklasse M 13 und M 24 und bei den Masters (ab 25 Jahren) sechs Aktive, hier die ältesten Teilnehmer mit 46 und 57 Jahren, die einen Gerätturn-Vierkampf absolvierten.

In 13 Altersklassen wurden die Sieger ermittelt. René Gutermann Leiter des Schul- und Sportamtes der Stadt Schweinfurt verfolgte vor der Siegerehrung interessiert den Wettkampf und beglückwünschte die Aktiven zu ihren Leistungen. Er übermittelte die Grüße der Stadt und auch bei ihm ist die Vorfreude auf das Landesturnfest 2019 heute schon zu spüren.

Social Share

Kommentare