Ästhetik - Geselligkeit - Gesundheitsförderung

Die zentralen Motive der erwachsenen Sporttreibenden, Angebote im Bereich GYMWELT im Verein zu nutzen, sind vielfältig

  • Fitness und Körperbewusstsein
  • Gesundheit und Prävention
  • Spaß und Lebensfreude
  • Ausdruck und Darstellung
  • Spiel und Wagnis
  • Naturerlebnis
  • Soziale Gemeinschaft und Freundschaft

Die Motive des Sporttreibens werden sich nach den vorliegenden Erkenntnissen nicht wesentlich verändern.

Ältere Menschen werden auch in Zukunft im Sport soziale Gemeinschaft und Geselligkeit suchen und insbesondere ihren Motiven zur Gesundheitsförderung und -stabilisierung, zur Rehabilitation und zur Prävention nachkommen. Dennoch sind ihnen Motive des Leistungsvergleichs und sportlichen Spiels nicht fremd.

Erwachsene im mittleren Lebensalter werden weiterhin aus unterschiedlichsten Gründen an den Angeboten des Sports teilhaben wollen. Bewegungsmotive, Suche nach ästhetischen Reizen, Gesundheits-, Leistungs-, Spiel- und Anschlussmotive bilden den vielfältigen Motivkern.

Bei Kindern und insbesondere bei Jugendlichen kommen zu den oben angeführten Motiven persönlichkeitsbildende und identitätsstiftende Motive hinzu, die sie durch Sporttreiben, aber auch über den Einsatz im Ehrenamt entwickeln können. Sie sind im Kinder- und Jugendturnen unserer Vereine bestens "aufgehoben".

Drei Zielgruppen der GYMWELT herausgegriffen

Ältere

  • Hauptziele Gesundheit und Wohlbefinden, Stabilisierung und Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit.
  • —außerdem schönes Ambiente, Kommunikation, Unterhaltung / Wunsch nach Gesundheitskursen.
  • Optimale Betreuung und qualifiziertes Personal
  • Besonders geschultes Trainerpersonal (gesundheitliche Vorbelastungen möglich!)
  • Spezielle Geräteauswahl erforderlich:
    • kleine Gewichte, dicke Polster, einfach handhabbare Geräte mit weicher Oberfläche – wenn möglich mit großer, gut lesbarer Beschriftung für alle Einstellungen
    • Verletzungsgefahr aus reduzierter Reaktionsfähigkeit und beginnender Unsicherheit
  • Geeignete Trainingsinhalte: Herz-Kreislauf-Training, Gymnastik- und Entspannungsübungen, Atemtechnik, Muskelaufbau, Sturzprävention, Wirbelsäulen- und Bandscheibenkurse, Beckenbodenkurse.
  • Bevorzugte Trainingszeiten: Vormittag und früher Nachmittag
  • Wollen nicht als Randgruppe unter Sportlern gesehen werden

Frauen im mittleren Erwachsenenalter

  • Großes Interesse an allgemeinem Fitnesstraining und Figurtraining im Kursbereich
  • Geringeren Stellenwert hat Krafttraining zum definierten Muskelaufbau
  • Starker Wunsch nach optimaler Betreuung und individueller Wohlfühl-Atmosphäre

Männer im mittleren Erwachsenenalter

  • Interesse an gezieltem Muskelaufbau und Figurtraining
  • Oft genanntes Ziel: Steigerung der Kraftleistungsfähigkeit und der allgemeinen Fitness
  • Starke Motivation durch Wettbewerbs-Situationen und "Herausforderungen"
  • Ergänzungstraining für andere Sportarten

Die Mitgliedsvereine des BTV sollen die hierzu angebotenen Beratungshilfen der Gliederungen und der Verbandszentrale nutzen. So sollten die Zielgruppen und deren Motive und Bedürfnisse auf die Angebote der verschiedenen sportlichen Bereiche zielgenauer abgestimmt werden können.

Copyright © 2018 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.