Einzelansicht

Deutscher Meistertitel für Regensburger Damenelite-Staffel!

Kategorie: Orientierungslauf
26.09.2018 23:30

Jugendteams der OLG Regensburg sichern sich in Eberswalde zudem Silber und Bronze. Vier Regensburger Podestplätze auch bei den Mannschafts-Bestenkämpfen.

Die Deutschen Staffelmeisterinnen Mareike Seeger, Marei Lehner und Isabel Seeger (v.l.) strahlen nach ihrem Gold-Coup im brandenburgischen Eberswalde um die Wette.

Die Deutschen Staffelmeisterinnen Mareike Seeger, Marei Lehner und Isabel Seeger (v.l.) strahlen nach ihrem Gold-Coup im brandenburgischen Eberswalde um die Wette.

Aufgrund der weiten Entfernung gingen nur wenige bayerische Orientierungsläufer beim so genannten nationalen Team-Wochenende mit den Deutschen Staffelmeisterschaften und den Deutschen Mannschafts-Bestenkämpfen im brandenburgischen Eberswalde nordöstlich von Berlin an den Start. Die OLG Regensburg schickte sieben Staffeln in den Kampf um die Medaillen, der TV 1894 Coburg-Neuses zwei. Der OC München ging immerhin mit einer Rahmenstaffel an den Start.

Für einen Paukenschlag sorgte das Damenelite-Trio der OLG Regensburg. Das junge Team mit den drei Juniorinnen Isabel Seeger, Marei Lehner und Mareike Seeger sicherte sich den Titel in einem spannenden Duell mit dem USV TU Dresden. Zuletzt war mit dem SV Mietraching vor sechs Jahren einer bayerischen Staffel der Gewinn der Goldmedaille in der höchsten Damenklasse gelungen. Bei den Herren belegte das erste Team der OLG Regensburg in der Besetzung Philipp Schwarck, Julian Nürnberger und Valtteri Kolehmainen den zehnten Platz.

Für zwei weitere Medaillen sorgte der OLG-Nachwuchs. In der männlichen Jugend H 18 kam das Regensburger Trio Timon Lorenz, Konstantin Kraus und Riccardo Casanova auf dem Silberrang ins Ziel, bei der weiblichen Jugend D 18 erlief sich die erste OLG-Staffel mit Jasmin Hertel, Kayla Ritzenthaler und Katrin Hertel Bronze und verwies damit die zweite OLG-Staffel in der Besetzung Sophie Kraus, Ines Schikora und Laura Fischer auf den undankbaren vierten Platz.

Am Tag darauf wurden im gleichen Gelände die Deutschen Bestenkämpfe im Mannschafts-Orientierungslauf ausgetragen. Der aufgeteilte Mannschafts-OL ist wohl die taktisch anspruchsvollste Disziplin im Orientierungssport.

Bestens damit zurecht kam das Silber-Trio aus Regensburg in der H 18, das in der gleichen Besetzung Timon Lorenz, Konstantin Kraus und Riccardo Casanova nun auf den ersten Platz zum Tagessieg lief. In D 18 schafften es diesmal beide Regensburger Teams aufs Podium, diesmal jedoch in umgekehrter Reihenfolge: das Trio Sophie Kraus, Ines Schikora und Laura Fischer wurde Zweiter, das Trio Jasmin Hertel, Kayla Ritzenthaler und Katrin Hertel kam erneut als Dritter ins Ziel.

Ebenfalls Rang zwei gab es an diesem Tag für die Damen-Goldstaffel des Vortages Isabel Seeger, Marei Lehner und Mareike Seeger, während auch in der Herrenkategorie die OLG Regensburg mit Rang fünf für das Team Philipp Schwarck, Julian Nürnberger und Valtteri Kolehmainen ein Ausrufezeichen setzte.

Text: Ralph Körner
Bild: Daniel Härtelt

Social Share

Kommentare

Copyright © 2018 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.