Einzelansicht

"Bergtour" zum Saisonauftakt in Mietraching

Kategorie: Orientierungslauf
30.03.2017 18:30

Mit den Bayerischen Meisterschaften über die Mitteldistanz und dem 2. BayernCup-OL in Niederbayern eröffneten die bayerischen OLer ihre Saison - inklusive Frühlingswetter und vielen, vielen Höhenmetern.

Die Herrenelite-Sieger der beiden Tage (v.l.): am Samstag Teodor Yordanov (OC München), am Sonntag Julian Nürnberger (OLG Regensburg).

Die Herrenelite-Sieger der beiden Tage (v.l.): am Samstag Teodor Yordanov (OC München), am Sonntag Julian Nürnberger (OLG Regensburg).

Mit Karacho ins Ziel: Ole Magnus Baath (TSV Jetzendorf) in H 13-14 und Benedikt Lehner (OLG Regensburg) in H 15-16 sicherten sich jeweils Gold über die Mitteldistanz

Mit Karacho ins Ziel: Ole Magnus Baath (TSV Jetzendorf) in H 13-14 und Benedikt Lehner (OLG Regensburg) in H 15-16 sicherten sich jeweils Gold über die Mitteldistanz

Die ältesten Teilnehmer sind zugleich die ersten Bayerischen Seniorenmeister in den neu eingeführten Kategorien D 65- und H 75-: Gerda Kolloch (OC München) und Georg Reischl (TV Osterhofen).

Die ältesten Teilnehmer sind zugleich die ersten Bayerischen Seniorenmeister in den neu eingeführten Kategorien D 65- und H 75-: Gerda Kolloch (OC München) und Georg Reischl (TV Osterhofen).

Mit über 200 Teilnehmern bestens besucht war das Auftaktwochenende der bayerischen Landes-OL-Saison in Mietraching bei Deggendorf. Der ausrichtende SV Mietraching hatte zu den Bayerischen Meisterschaften über die Mitteldistanz (zugleich 1. Wertungslauf zum BayernCup 2017) und zu einem weiteren BayernCup-OL über die Langdistanz eingeladen.

Eine tadellose Organisation und bestes Laufwetter mit sonnigen 15 Grad sorgten für ein gelungenes Veranstaltungswochenende zum Saisonauftakt. Neben den bayerischen OL-Sportlern konnten auch Gaststarter aus Österreich, Tschechien, Italien, Ungarn, Rumänien und der Schweiz begrüßt werden.

"Junge Wilde" dominieren Mitteldistanz-Meisterschaft

Der Mitteldistanzwettkampf in den Bayerwaldhängen rund um den Weiler Untergrub oberhalb der Ortschaft Mietraching war gekennzeichnet von einem Anfangsteil in Felsenpartien, abwechselnd längeren Passagen im Mittelteil und einigen kniffligen Routenwahlen, bei denen man aufpassen musste, nicht zu viele Höhenmeter zurückzulegen und trotzden keine zu großen Umwege zu machen. Die Belaufbarkeit der offenen Buchenhochwälder war weitgehend bestens.

In der Damenelite zeigte die starke junge Generation den erfahrenen Starterinnen ihre Stärke: in ihrem ersten Elitejahr sicherten sich die ab diesem Jahr für die OLG Regensburg startenden Seeger-Zwillinge einen Doppelsieg: mit relativ deutlichem Vorsprung siegte Isabel Seeger vor Mareike Seeger. Jugendläuferin Marei Lehner auf dem Bronzerang machte den Dreifacherfolg der OLG Regensburg perfekt. Besonders erfreulich: die Damenelite-Kategorie ist mittlerweile auch hinsichtlich der Teilnehmerzahl vergleichsweise gut besetzt.

Bei den Herren konnte sich Teodor Yordanov (OC München) einmal mehr als Bayerns Nummer eins behaupten und wie im Vorjahr die Goldmedaille erlaufen. Dahinter jedoch konnten auch hier die junge Generation starke Ergebnisse erzielen: Lokalmatador Korbinian Lange (SV Mietraching) verteidigte seinen zweiten Platz aus dem Vorjahr und auch Bronze ging mit Lukas Janischowsky (OLG Regensburg) an einen Juniorenläufer. Ein Ausrufezeichen setzte auch H18-Sieger Riccardo Casanova (OLG Regensburg), der auf der gleichen Bahn wie die Herrenelite die absolute Tagesbestzeit setzte.

Am erfolgreichsten schnitt bei dieser Meisterschaft einmal mehr die mit über 60 Startern vertretene OLG Regensburg ab, die sechs Goldmedaillen holen konnte. Doch auch der OC München sorgte mit einer großen Mannschaft und vier Titeln für ein Ausrufezeichen. Je zwei Goldmedaillen sicherten sich der gastgebende SV Mietraching, der TV 1894 Coburg-Neuses und der TSV Jetzendorf, über jeweils einen Titel konnten die niederbayerischen Vereine OLV Landshut, TV Osterhofen und TSV Natternberg jubeln. Insgesamt gingen die Medaillen in den 19 Kategorien an neun verschiedene bayerische Vereine.

Die Bayerischen Meister über die Mitteldistanz am 25.03.2017 in Mietraching:

D -12 – Klara Holzhaus (TV 1894 Coburg-Neuses)
D 13-14 – Verena Hötzinger (TSV Natternberg)
D 15-16 – Jasmin Hertel (OLG Regensburg)
D 17-18 – Amelie Bastian (SV Mietraching)
D 19 Elite – Isabel Seeger (OLG Regensburg)
D 35- – Kristin Hagen (TSV Jetzendorf)
D 45- – Kristin Leukert (OC München)
D 55- – Martina Huth (TV 1894 Coburg-Neuses)
D 65- – Gerda Kolloch (OC München)
H -12 – David Burgmair (OLG Regensburg)
H 13-14 – Ole Magnus Baath (TSV Jetzendorf)
H 15-16 – Benedikt Lehner (OLG Regensburg)
H 17-18 – Riccardo Casanova (OLG Regensburg)
H 19 Elite – Teodor Yordanov (OC München)
H 35- – Ronny Natho (OC München)
H 45- – Klemens Janischowsky (OLG Regensburg)
H 55- – Dirk Hartmann (SV Mietraching)
H 65- – Gerhard Werthmann (OLV Landshut)
H 75- – Georg Reischl (TV Osterhofen)

Viele Höhenmeter über die Langdistanz

Der Langdistanz-BayernCup im gleichen Gelände am Folgetag brachte erneut sehr gut belaufbares Gelände und interessante Routenwahlen, aber noch deutlich mehr Höhenmeter als am Vortag mit sich. Durch die jahreszeitlich bedingt recht spärliche Vegetation waren die Posten häufig von weitem sichtbar, so dass dieser Wettkampf als eher laufbetont bezeichnet werden kann.

In der Damenelite siegte erneut Isabel Seeger vor Mareike Seeger (beide OLG Regensburg), knapp dahinter schob sich jedoch Britta Meißner (OLV Landshut) diesmal auf den dritten Platz.

Eine Überraschung gab es in der Herrenelite: Julian Nürnberger (OLG Regensburg) spielte seine überragende läuferische Stärke aus und holte sich den Tagessieg knapp vor Korbinian Lange (SV Mietraching) auf Rang zwei und dem diesmal nur drittplatzierten Teodor Yordanov (OC München).

Am erfolgreichsten war erneut die OLG Regensburg mit sechs Tagessiegen, gefolgt vom TV 1894 Coburg-Neuses mit vier ersten Plätzen und dem OC München mit drei Siegen. In zehn Kategorien konnten die Vortagessieger ein weiteres Mal gewinnen, in neun Kategorien gab es an den beiden Tagen verschiedene Sieger. Insbesondere in diesen Altersklassen ist einmal mehr eine spannende BayernCup-Saison zu erwarten. Diese wird im Mai mit dem dritten Wertungslauf in Coburg fortgesetzt.

Die Sieger des 2. BayernCup-OLs am 26.03.2017 in Mietraching:

D -12 – Klara Holzhaus (TV 1894 Coburg-Neuses)
D 13-14 – Verena Hötzinger (TSV Natternberg)
D 15-16 – Katrin Hertel (OLG Regensburg)
D 17-18 – Amelie Bastian (SV Mietraching)
D 19 Elite – Isabel Seeger (OLG Regensburg)
D 19 Kurz – Kitti Boros (TV 1894 Coburg-Neuses)
D 35- – Susan Kurth (OLA TSV Deggendorf)
D 45- – Gertrud Liebl (TV Osterhofen)
D 55- – Martina Huth (TV 1894 Coburg-Neuses)
D 65- – Gerda Kolloch (OC München)
H -12 – Leo Ritzenthaler (TSV Jetzendorf)
H 13-14 – Daniel Cionoiu (TV 1894 Coburg-Neuses)
H 15-16 – Benedikt Lehner (OLG Regensburg)
H 17-18 – Riccardo Casanova (OLG Regensburg)
H 19 Elite – Julian Nürnberger (OLG Regensburg)
H 19 Kurz – Christoph Körner (OLV Landshut)
H 35- – Ronny Natho (OC München)
H 45- – Sergey Cherniavsky (OC München)
H 55- – Dirk Hartmann (SV Mietraching)
H 65- – Jürgen Schwanitz (OLA TSV Deggendorf)
H 75- – Viktor Jarkov (OLG Regensburg)

Erstmals ausgelaufen wurden die neu eingeführten Seniorenkategorien D 65- und H 75-. Während bei den Herren alle Medaillen vergeben werden konnten, starteten bei den Damen nur zwei Läuferinnen. Hier ist also noch etwas Luft nach oben.

Text: Ralph Körner
Bilder: Petra Lange

Social Share

Kommentare