Einzelansicht

Auftakt für OL-Landeswettbewerbe beim SV Mietraching

Kategorie: Orientierungslauf
14.05.2019 11:30

Am zweiten Maiwochenende starteten die bayerischen Orientierungsläufer in Niederbayern in die Landessaison 2019.

Kartenausschnitt der Bayerischen Meisterschaft im Mitteldistanz-OL

Kartenausschnitt der Bayerischen Meisterschaft im Mitteldistanz-OL

Die Sieger der Herrenelite der Bayerischen Meisterschaft

Die Sieger der Herrenelite der Bayerischen Meisterschaft

Kartenausschnitt im Maßstab 1:2.500 beim 2. BayernCup-OL

Kartenausschnitt im Maßstab 1:2.500 beim 2. BayernCup-OL

Steil und äußerst detailreich war das Laufgebiet am Dreitannenriegel, in welchem der SV Mietraching die Bayerische Meisterschaften im Mitteldistanz-OL ausrichtete.

Leider wurde die hervorragende Durchführung nicht vom Wettergott belohnt. Temperaturen, die nur knapp zweistellig waren, Regenschauer und tiefhängende Wolken machten es für die Läufer besonders anspruchsvoll mit der feindetailierten Karte im Gelände die Posten zielgenau zu finden.

In den Elitekategorien belegte die OLG Regensburg die vorderen Ränge. Mit Riccardo Casanova und Korbinian Lehner sicherte sie sich die Plätze eins und zwei, während bei den Damen Dianora Herashchenko vom OC München die Schwestern Isabel und Mareike Seeger auf die Ränge zwei und drei verwies.

Mit sechs Titeln war die OLG Regensburg knapp vor dem TV Coburg-Neuses (fünf) und dem OC München (vier) der erfolgreichste Verein bei der Mitteldistanz-Meisterschaft.

Am Sonntag richtete der SV Mietraching den zweiten BayernCup-Lauf am Rande von Mietraching aus. Die Langdistanz im offenen Gelände mit zahlreichen Steinen und Felsen forderte bei den Läuferinnen und Läufern im ersten Teil des Wettkampfes die Laufkomponente besonders. Bahnleger Roland Vogl hatte dann für den Schlussteil noch eine besondere Aufgabenstellung vorbereitet. Bis auf die jüngsten Teilnehmer musste am Ende in einem kleineren Waldstück auf einen Kartenabschnitt im Massstab 1:2.500 gewechselt werden. Viele Posten auf engem Raum mit zahlreichen Richtungswechseln forderten die Konzentration zum Ende des Laufes noch einmal besonders.

Riccardo Casanova setzte sich auch bei diesem Lauf an die Spitze des Elitefeldes, während Mareike Seeger ihre Schwester Isabel mit 12 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz verwies.

Text: Thomas Döhler
Bilder: Thomas Döhler, Valerio Casanova

Social Share

Kommentare

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.