Einzelansicht

1. Qualifikation zur Weltmeisterschaften in Leverkusen

Kategorie: Rhönradturnen
06.03.2018 20:35

3 Teilnehmer vertreten die bayerischen Fahnen

Karina Peisker (Foto: Stefan Serth)

Leoni Sauter (Foto: Barth Treuren)

Kim Woeßner

 

Am Samstag, den 10. März 2018 treffen sich die Mitglieder des Rhönrad-Bundeskaders 2017/18 und die besten Cyr-Wheel-Sportler Deutschlands in Leverkusen zum 1. Qualifikationswettkampf für die Rhönrad-Weltmeisterschaften 2018. 37 Rhönrad- und 13 Cyr-Wheel-Athleten sind gemeldet: 12 Frauen, 8 Männer, 12 Juniorinnen und 5 Junioren werden an den Rhönrad-Wettkämpfen teilnehmen und einen Dreikampf präsentieren. Bei den Cyr-Wheelern sind 7 Frauen und 6 Männer gemeldet, die jeweils eine Pflicht- und eine Kürübung zeigen werden.

Dieses Jahr sind auch 3 aussichtsreiche Rhönradturnerinnen aus Bayern dabei.

Im Folgenden möchten wir die einzelnen Turnerinnen vorstellen:

Karina Peisker (Jahrgang 2000) vom TSV 1847 Weilheim, ist die amtierende dreifache deutsche Juniorenmeisterin 2017 in den Einzeldisziplinen. Sie errang bei der letzten WM  die Bronzemedaille im Mehrkampf und ist  die amtierende Vizeweltmeisterin in der Spirale. Karina gilt sicherlich auch dieses Jahr als eine der aussichtsreichsten Teilnehmerinnen mit Chancen auf einen der begehrten 5 WM Startplätze in der Nationalmannschaft.

 

Leonie Sauter (Jahrgang 2001) vom TV Senden - Ay war in 2016 schon einmal bei einer WM Qualifikation dabei und verpasste knapp einen Startplatz. Im letzten Jahr verletzte sie sich schon früh am Anfang der Saison und konnte an den nationalen Titelkämpfen nicht teilnehmen. Erst gegen Ende des Jahres bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften konnte sie wieder einsteigen und Ihr Potential abrufen. Dies und Ihre überzeugenden Leistungen in 2016 als sie den 3. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften AKB15/16 belegte, waren der Garant für die Nominierung zur WM Qualifikation 2018. In diesem Jahr zählt Leonie sicherlich auch zum Kreis der Teilnehmerinnen mit guten Chancen auf einen WM Kaderplatz.

 

Kim Woeßner (Jahrgang 2002) von der TSG Estenfeld ist die jüngste bayrische Turnerin und qualifizierte sich durch einen 3. Platz bei den Deutschen Jugend Meisterschaften 2017 im Mehrkampf der AKB 15/16 weiblich. Für Sie ist es die erste WM Qualifikation. Ihre Leistungskurve zeigte im letzten Jahr kontinuierlich aufwärts. Auch sie könnte bei der Vergabe der Kaderplätze Chancen haben.

Die 2. WM Qualifikation findet am 14.4.2018 in Kirchweyhe bei Bremen statt. Die Summe der Platzierungen beider Ausscheidungen bestimmt die Gesamtpunktzahl jeder Athletin. Die besten fünf Rhönradturnerinnen werden in den WM Kader berufen, welcher am Abend des 14. April bekannt gegeben wird.

Auch bei den Cyr-Wheel Athleten haben sich bayrische Turner qualifiziert. Carmen Lueck (2./3.Platz) und Christoph Herrmann (4./5. Platz) im Mehrkampf/Finals vom SV Donaustauf wurden durch Ihre erfolgreiche Teilnahme am Cyrwheel Contest 2017 nominiert. Auch Ihnen kann man gute Chancen auf den WM Kader zutrauen. Carmen Lueck gelang dies schon in 2016.

Wir wünschen viel Erfolg und drücken ganz fest die Daumen!

 

Social Share

Kommentare

Copyright © 2018 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.