Einzelansicht

2. Olympia-Qualifikation in München

Kategorie: Gerätturnen
10.06.2021 13:15

770 Zuschauende erlaubt - jetzt Tickets sichern und die bayerischen Athletinnen und Athleten anfeuern!

Bildquelle: DTB/Minkusimages

Die Olympiatickets für die deutschen Gerätturnerinnen und -turner werden in diesem Jahr in München vergeben. Am Samstag, 12. Juni 2021, steht in unserer Landeshauptstadt die zweite und letzte nationale Qualifikation für die Reise nach Tokio an. Nach den jüngsten Beschlüssen der bayerischen Landesregierung ist nun klar, dass auch eine geringen Anzahl von Turnfans bei dem spannenden Event dabei sein kann. Der DTB kann deshalb kurzfristig 770 Tickets in den freien Verkauf geben, die ihr über den Ticketdienstleiter Eventim kaufen könnt.


Für den entscheidenden Wettkampf in der Olympiahalle nominierte Cheftrainerin Ulla Koch auf Grundlage der Ergebnisse des Mehrkampfes bei den Deutschen Meisterschaften in Dortmund folgende Turnerinnen:
 

  • Kim Bui (MTV Stuttgart)
  • Lara Hinsberger (TV Lebach)
  • Carina Kröll (TSV Berkheim 1895)
  • Emma Malewski (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf)
  • Emelie Petz (TSG Backnang)
  • Pauline Schäfer (KTV Chemnitz)
  • Sophie Scheder (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf)
  • Jessica Schlegel (TuG Leipzig)
  • Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart)
  • Sarah Voss (TZ DSHS Köln)
  • Aiyu Zhu (TZ DSHS Köln)
  • Lisa Zimmermann (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf; abgemeldet Fußproblematik)


Und der Olympiatrainer der Männer, Valeri Belenki, nominierte aufgrund der Ergebnisse des Mehrkampfs am Freitag im Rahmen der Finals 2021 folgende Turner, unter ihnen auch drei bayerische Athleten:
 

  • Lukas Dauser (TSV Unterhaching)
  • Nils Dunkel (MTV 1860 Erfurt)
  • Andreas Toba (TK Hannover)
  • Nick Klessing (SV Halle)
  • Philipp Herder (SC Berlin)
  • Glenn Trebing (TK Hannover)
  • Felix Remuta (TSV Unterhaching)
  • Carlo Hörr (TSV Schmiden)
  • Leonard Prügel (Sportclub Cottbus Turnen e.V.)
  • Valentin Zapf (TSV 1958 Unterföhring)

Die Veranstaltung ist jedoch nicht nur ein nationales Highlight, sondern gleichzeitig auch ein Messen mit der Elite aus anderen Turnnationen. So trifft der Kader von Bundestrainerin Ulla Koch unter anderem auf die Österreicherin Elisa Hämmerle, die Israelin Lihie Raz, Bronzemedaillengewinnerin am Boden bei den Europameisterschaften 2020 in Mersin/Türkei und die Slowakin Barbora Mokošová. 

Bei den Männern hat der WM-Zweite an den Ringen, Marco Lodadio aus Italien, bereits ebenso fest zugesagt wie der für die Olympischen Spiele in Tokio nominierte Franzose Loris Frasca. Den Kreis der internationalen Starter komplettieren Cyril Tommasone (FRA), Ludovico Edalli (ITA) sowie Marios Georgiou (CYP).

Hochkarätiger U-15-Länderkampf gegen Frankreich
Im Vorfeld der beiden Olympia-Qualifikationswettkämpfe hat der deutsche U15-Nachwuchs am Samstag in der Zeit von 10:00-12:00 Uhr die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Länderkampfes gegen Frankreich zu messen und damit zugleich die besonderen Wettkampfbedingungen der Münchner Olympiahalle zu erfahren. Auch hier gehen zwei bayerische Lokalmatadorinnen an den Start.

Mit zwei Teams gehen die Schützlinge von Nachwuchsbundestrainerin Claudia Schunk am Samstag in folgender Besetzung ins Rennen:
Team GER 1

  • Salina Bousmayo (KLZ Düsseldorf)
  • Meolie Jauch (Spvgg Holzgerlingen)
  • Fritzi Massakomis (TuS Traunreuth)
  • Janoah Müller (TTS Haßloch-Pfalz)
  • Florine Seifner (TZ DSHS Köln)

Team GER 2

  • Camilla Eberle (TSG Idar-Oberstein)
  • Mara Dietz (TV Corburg-Ketschendorf)
  • Amalia Preuss-Neudorf (TZ DSHS Köln e.V.)
  • Silja Stöhr (Turngemeinde Heddesheim 1891 e.V.)
  • Lisa Wötzel (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf)

Nicht antreten können hingegen die beiden Teams aus der Schweiz und Großbritannien, so dass die starken Französinnen die einzigen Gegnerinnen sein werden.

Der BTV wünscht allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg!

Social Share

Kommentare

Copyright © 2021 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.