Einzelansicht

Corona-FAQs: Informationen

20.01.2021 15:00

Aktualisierte FAQs – Stand 20.01.2021

Der Bayerische Turnverband ist sich nach wie vor seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und hat bereits im Rahmen seiner Möglichkeiten umfassende Maßnahmen eingeleitet, die zur Eindämmung des Virus beitragen sollen. Der Verband unterstützt ausdrücklich die behördlichen Bemühungen, die Verbreitungsgeschwindigkeit einzudämmen. Der BTV bekennt sich zu den von Seiten der Bundesregierung und Bayerischen Staatsregierung getroffenen Entscheidungen und wird diese vollumfänglich einhalten und für seinen Verantwortungsbereich umsetzen.
Um bundesweit möglichst einheitlich vorzugehen und organisatorisch gut vorbereitet in den Lockdown zu gehen, werden die landesweiten Maßnahmen auch in Bayern umgesetzt.

Die derzeit in Bayern geltende 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sowie die Einreisequarantäneverordnung werden dementsprechend über den 31. Januar 2021 hinaus bis zum Ablauf des 14. Februar 2021 verlängert.

Welcher Sport ist derzeit noch zulässig?

Erlaubt ist die Ausübung von  Sport und Bewegung an der frischen Luft (außer während der nächtlichen Ausgangssperre), allerdings ausschließlich allein, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie einer weiteren Person eines anderen Hausstands. Die dazugehörigen Kinder bis einschließlich drei Jahre werden nicht mitgezählt.

Erlaubt ist zudem der Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader, sofern:

  1. Die Anwesenheit von Zuschauern ausgeschlossen ist.
  2. Nur solche Personen Zutritt zur Sportstätte erhalten, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind.
  3. Der Veranstalter zur Minimierung des Infektionsrisikos ein Schutz- und Hygienekonzept ausarbeitet und beachtet, das auf Verlangen den zuständigen Behörden vorzulegen ist.

Ist der der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen und anderen Sportstätten zulässig?

Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ist untersagt.

Mit wie vielen Personen ist die Sportausübung zulässig?

Die Sportausübung ist möglich allein, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie mit einer weiteren Person eines zweiten Hausstands. Die dazugehörigen Kinder bis einschließlich drei Jahre werden nicht mitgezählt.

Eine generelle Höchstgrenze für den Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader besteht nicht.

Die Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (11. BayIfSMV) vom 15. Dezember 2020 in der geänderten Fassung finden Sie hier.

Die Begründung der Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 15. Januar 2021 finden Sie hier. 

Alle weiteren Informationen - auch zur Maskenpflicht - sind auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration zu finden.

Passt auf euch auf und bleibt gesund.


Lehrgänge

Aufgrund der aktuellen Situation führen wir nur Online-Lehrgänge durch.

Die aktuellen Online-Lehrgänge findest Du im Bildungsprogramm 2021

Solltest Du Hilfe brauchen, kannst Du uns per Mail info(at)btv-turnen.de oder per Telefon 089-15702-314 oder -288 oder -294 erreichen.

Lizenzen

Lizenzen, die im Jahr 2020 abgelaufen sind 

Alle in 2020 abgelaufenen Lizenzen werden bis 31.12.2021 „stillschweigend“ - also ohne Absolvierung eines LZV-Lehrganges - verlängert. 
Damit die Lizenz ab dem Jahr 2022 wieder gültig wird, müssen im Laufe des Jahres 2021 Fortbildungen zur LZV über 15 LE/UE absolviert werden.
Die geforderten 15 LE/UE können wie bisher über Präsenzveranstaltungen erbracht werden oder über Online-Seminare. Maximal 50 % der geforderten LE/UE können durch Online-Seminare erbracht werden. Die Lizenzen werden dann bis 31.12.2024 verlängert (= Verlängerung um 3 Jahre). 

Lizenzen, die regulär zum 31.03. oder 30.06. oder 30.09. oder 31.12.2021 ablaufen:

Diese Lizenzen werden „stillschweigend“ bis 31.12.2021 verlängert. Damit die Lizenz ab dem Jahr 2022 wieder gültig wird, müssen im Laufe des Jahres 2021 Fortbildungen zur LZV über 15 LE/UE absolviert werden.

Die geforderten 15 LE/UE können wie bisher über Präsenzveranstaltungen erbracht werden oder über Online-Seminare. Maximal 50 % der geforderten LE/UE können durch Online-Seminare erbracht werden.

Die Verlängerung erfolgt dann für 4 Jahre, gemäß dem „Modus“, letzter Tag der Fortbildung + restliche Tage zum Quartalsende + 4 Jahre.

Bitte beachten Sie darüber hinaus noch Folgendes:  

Für Fachlizenzen müssen immer 50 % (Breitensport) und 100 % (Leistungssport/Prävention) der erforderlichen LE/UE bei Lehrgängen absolviert werden, die speziell zur Verlängerung dieser Lizenzen anerkannten werden. Diese werden ausschließlich vom BTV angeboten. 

Mind. 50 % der erforderlichen LE/UE müssen in Bayern absolviert werden. 

Fortbildungen privater oder kommerzieller Anbieter können grundsätzlich nicht zur Lizenzverlängerung anerkannt werden. 

 

Wettkämpfe

Die Gesundheit unserer Aktiven steht nach wie vor an oberster Stelle. Dazu zählt für uns auch eine ausreichende Vorbereitungszeit auf Wettkampfveranstaltungen.

Einhergehend mit der Schließung der Sporthallen, der aktuellen Einschätzung der Entwicklung und der damit fehlenden Trainingsmöglichkeiten werden alle Wettkampfveranstaltungen, für die der BTV als Veranstalter auftritt, bis einschließlich 28.04.2021 abgesagt.

Für Qualifikationen zu Regional- und Bundeswettkämpfen bzw. Deutschen Meisterschaften werden innerhalb der Fachgebiete in Abstimmung mit den Abteilungsleitungen Lösungen abgestimmt und bekannt gegeben, sobald von Seiten des DTB schriftliche Informationen über die Qualifikationsverfahren und Terminierungen vorliegen.

Aufgrund der unterschiedlichen Gegebenheiten bezüglich der Trainingsmöglichkeiten werden bis einschließlich 28.04.2021 keine offiziellen Bayerischen Meisterschaften durchgeführt. Notwendige Wettkämpfe werden als Qualifikationswettkämpfe ausgeschrieben.

Eine Verlegung der Bayerischen Meisterschaften in die Sommermonate wird in Abstimmung mit den Fachgebieten und der Abteilungsleitung im Leistungssport geprüft.

 

Kaderlehrgänge

Wir schätzen die Möglichkeit im Leistungssportbereich in den Stützpunkten mit Athleten*innen der Landes- und Bundeskader trainieren zu können.

Um auch hier weitere Gefährdungen möglichst zu minimieren, werden alle Kaderlehrgangsmaßnahmen ab sofort bis einschließlich 25.03.2021 abgesagt.

 

Landesleistungszentrum

Der Vereinsbetrieb ist aufgrund der oben angegebenen Maßnahmen weiterhin bis 25.03.2021 ausgesetzt. 

Social Share

Kommentare

Copyright © 2021 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.