Einzelansicht

Deutsche Meisterschaft Sprintdistanz mit 4 Medaillen an bayerische Läufer

Kategorie: Orientierungslauf
01.07.2019 14:13

Bei der Deutschen Meisterschaft im Sprint-OL und bei der erstmals ausgetragen Sprint-Staffel in Annaberg-Buchholz gingen vier Silbermedaillen nach Bayern

Siegerehrung DM Sprint-OL in der Herren Elite Foto: Ralph Meißner

Siegerehrung DM Sprintstaffel-Mixed Elite Foto: Ralph Meißner

Start und Zielbereich der DM Sprint-OL in Annaberg-Buchholz: Ralph Meißner

Über das Pfingstwochenende veranstaltete der SV Lengefeld im sächsischen Erzgebirge ein 3-tägiges OL-Event mit Bundesranglistenläufen über die Mittel- und Langdistanz. Höhepunkt aber waren die Deutschen Meisterschaften über die Sprintdistanz in der ehemaligen Bergbau-Stadt Annaberg-Buchholz. Bei sonnigem Wetter ging es zunächst in die Qualifikationsläufe und später in die Finalläufe mit Start und Ziel rund um einen Schulkomplex in der Innenstadt. Was allen Teilnehmern in Erinnerung bleiben wird, sind die steilen Anstiege in verschiedenen Passagen der sehr verkehrsruhigen Straßen und Gassen, die von einem schnellen Sprint-Tempo nicht mehr viel zuließen.

Die herausragenden Ergebnisse aus bayerischer Sicht spiegeln sich vor allem mit dem Gewinn von vier Medaillen wider. Besonders Elite-Läufer/-innen der OLG Regensburg konnten glänzen. Bei den Damen sprintete Mareike Seeger auf Platz 2, ebenso wie bei den Herren Riccardo Casanova. Beide lagen jeweils ca. 30 Sekunden hinter den Siegern. Theodor Yordanov vom OC München komplettierte das sehr gute Ergebnis mit Rang 5. Damit daraus noch eine dritte Silbermedaille wurde, sorgten Mareike und Riccardo zusammen mit ihren Staffelpartnern Timon Lorenz und Isabel Seeger in der Sprint-Mixed-Staffel, die publikumswirksam mit Start- und Zielbereich zentral auf dem Marktplatz organisiert wurde. Die OLG Regensburg verpasste den Titel nur um 15 Sekunden hinter dem USV Jena, verteidigte aber den 2.Platz mit 20 Sekunden Vorsprung auf den USV TU Dresden.  Eine enge Geschichte unter 24 Staffeln!

Doch eine weitere „bayerische Medaille“ ging an eine Nachwuchsläuferin. Lara Geiger vom SV Mietraching konnte sich in der Kategorie D 14 über Bronze freuen. Einen guten 4.Platz errang David Burgmair (OLG Regensburg) in H 14. Gleiches erreichte die Staffel der OLG in der D/H 16 in der Besetzung Katarina Kraus, Jakob Unger, Yannick Lieblich und Juliane Burgmair. In den Rahmenklassen D 12 und H 12 lassen junge Läufer/-innen mit tollen Leistungen für die Zukunft hoffen: Juliane Burgmair und Tobias Bittner (beide Regensburg) wurden Zweite und Lena Baath (TSV Jetzendorf) erlief den 3.Rang.

Das beste Seniorenergebnis ging ebenfalls nach Regensburg: Platz 5 in der H/D 45 mit Valerio Casanova, Milena Griffoni und Klemens Janischowsky. Bei der ebenfalls stattfindenden Siegerehrung für die Gesamtwertung Deutsche Parktour 2018 gab es noch einen Repräsentanten aus dem Freistaat. Ralph Meißner vom TV Coburg-Neuses wurde für den 2.Platz in der H 65 ausgezeichnet.

Text: Ralph Meißner

Social Share

Kommentare

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.