Einzelansicht

5 Deutsche Meistertitel

Kategorie: Sportakrobatik
10.05.2017 16:26

Bei der Deutschen Meisterschaften der Sportakrobaten am letzten Wochenende landeten alle Sportler des TSV Friedberg und SAV Augsburg-Hochzoll auf dem Podest

Die Friedberger Sportakrobatinnen Nicole Boxler & Sophie Kirschner, Emelie Brauchle, Lucia Gaag & Laura Kirschner mit Trainerin Nina Wente & Ian De Schoenmacker.

Am 6. und 7. Mai 2017 fand in Wilhelmshaven die DM der Altersklassen Schüler und Junioren 2 statt.
Insgesamt vier bayerische Formationen stellten sich dem Vergleich mit den besten Sportakrobaten Deutschlands und alle holten sich Medaillen.

In einer Startgemeinschaft des SAV Augsburg-Hochzoll und des TSV Friedberg starteten Jana Semenchenko & Lilly Maresch erstmals auf nationaler Ebene und sicherten sich mit ihrer Balance-Übung bei den Schüler-Damenpaaren gleich die Bronze-Medaille.

Das Friedberger Damen-Trio Emelie Brauchle, Lucia Gaag und Oberfrau Laura Kirschner überzeugten mit ihrer Balance Übung in der der Schüler-Klasse und durften den Deutschen Meistertitel mit nach Hause nehmen. In der Tempo-Übung landeten die drei knapp hinter ihren Vereinskameradinnen Marlene Langenmayr, Alexandra Hesse und Nina Seebacher auf dem 2. Platz.
Somit ging ein zweiter Meistertitel nach Friedberg. Langenmayr, Hesse und Seebacher lieferten eine überzeugende Übung und durften sich nach dem 4. Platz in der Balance-Übung hier über die Goldmedaille freuen.

Unsere derzeit erfolgreichste bayerische Formation Nicole Boxler & Sophie Kirschner bewiesen ihre Klasse mit gleich drei Deutschen Meistertiteln. 
Obwohl die beiden Talente aufgrund ihres Alters noch in einer niedrigeren Wettkampfklasse turnen dürften, holten sie sich souverän in allen drei Kategorien die Goldmedaille bei den Juniorinnen 2.

DM der Jugend in Friedberg

Nach dieser DM in Wilhelmshaven ist klar, dass die bayerischen Vereine – allen voran der TSV Friedberg mit Landestrainerin Nina Wente – auch national vorne mitturnen. Umso gespannter wird die DM der Jugend am 20./21.5.2017 im heimischen Friedberg erwartet, bei der sicher auch die ein oder andere Medaille zu holen ist.

Einladung und Bericht hierzu folgt.

Social Share

Kommentare