Einzelansicht

Durcheinandergewirbelte Saison fand guten Abschluss

Kategorie: Orientierungslauf
25.10.2020 22:08

Sechs Wertungsläufe im BayernCup - OLG Regensburg gewinnt Vereinswertungen im Bayernpokal und Nachwuchspokal

Ehrung Bayernpokal mit v.l. Ralph Körner (OLV Landshut), Stephan Schneuwly (OLG Regensburg) und Ronny Natho (OC München)

Ehrung Bayernpokal mit v.l. Ralph Körner (OLV Landshut), Stephan Schneuwly (OLG Regensburg) und Ronny Natho (OC München)

Ehrung Nachwuchspokal mit v.l. Ralph Körner (OLV Landshut), Klemens Janischowsky (OLG Regensburg) und Josephine Ebert (TSV Jetzendorf)

Ehrung Nachwuchspokal mit v.l. Ralph Körner (OLV Landshut), Klemens Janischowsky (OLG Regensburg) und Josephine Ebert (TSV Jetzendorf)

Die Corona-Pandemie hatte auch die OL-Saison 2020 gehörig durcheinander gewirbelt. Während die Orientierungsläufer zwar auf drei geplante Wettkämpfe (Sprintstaffel, Staffelmeisterschaft und einen BayernCup-OL) bei ihren Landesterminen verzichten mussten, hält sich dieser Ausfall allerdings im Vergleich zu den anderen Sportarten im Bayerischen Turnverband noch in Grenzen.

Mit drei Doppelveranstaltungen gelang es, sechs Wertungsläufe für die Landesrangliste BayernCup auszutragen. Im Juli zwei Läufe in der Nähe von Starnberg, die der OC München durchführte, zwei  weitere Anfang Oktober bei Selb, die Stephan Krämer und Stephan Kirsch hauptsächlich vorbereiteten und dann mit ihrem Verein TV 1894 Coburg-Neuses zum Erfolg führten und der "Doppel-Lauf-Tag" Mitte Oktober im Landkreis Regensburg bei der OLG Regensburg.

Von den sechs Wertungsläufen kamen dann höchstens vier Wertung in die Jahresgesamtrechnung, so dass ein Läufer maximal auf 400 Punkte bei vier Siegen kommen konnte.

Erreichen konnten diese maximale Punktzahl beim weiblichen Nachwuchs alle vier Siegerinnen Ida Bohl (TV 1894 Coburg-Neuses) in D -12, Juliane Burgmair (OLG Regensburg) in D 13-14, Verena Hötzinger (TSV Natternberg) in D 15-16 und Jasmin Hertel (OLG Regensburg) in D 17-18.

Auch Petra Weber (OLG Regensburg) und Irma Schwarzkopf (TV 1894 Coburg-Neuses) in den Seniorinnenkategorien D 55- bzw. D 65- schafften die Maximaplunktzahl. Bei den Herren hingegen gelang dies nur Konstantin Kraus (OLG Regensburg) in H 17-18 und Gerhard Werthmann (OLV Landshut) in H 65-.

 

Knappe Entscheidungen

Die knappsten Entscheidung gab es in D 45- mit nur 1,06 Punkten Unterschied zwischen Ranglistengewinnerin Christiane Geiger (OLA TSV Deggendorf) und Gertrud Liebl (TV Osterhofen) auf dem zweiten Platz. Auf die Laufzeiten beim letzten BayernCup-OLim Otterbachtal bedeutet dies, dass ein 43 Sekunden schnellerer Sieglauf Gertrud Liebl zum Gesamtsieg gereicht hätte.

Ebenso knapp war die Entscheidung in H 55- zwischen Thomas Scheler (TV Coburg-Neuses) und Veikko Baath (TSV Jetzendorf). Scheler gewann mit 1,18 Punkten Vorsprung die Landesrangliste.

Die Herren-Elite wird von der OLG Regensburg dominiert. Die Platzierungen eins bis fünf gehen an die Domstädter, wobei sich erstmals Philipp Schwarck den Gesamtsieg vor Timon Lorenz und Korbinian Lehner sichern konnte.

Bei den Damen gewann Kristin Ritzenthaler mit nur vier Teilnahmen in der Elitekategorie, die ersten beiden Läufe startete sie in D 35-. Sophie Kraus von der OLG Regensburg und Dianora Heraschenko vom OC München folgen auf den nachfolgenden Plätzen.

Pokalwertungen gehen an die OLG Regensburg

Im Rahmen des BayernCups werden noch in zwei Wertungen Vereinspokale vergeben, um zum einen Vereine für ihre Teilnahmen in allen Kategorien zu würdigen und zum anderen die Nachwuchsarbeit der Vereine.

Hierbei werden die Bayerncup-Punkte von allen Teilnehmern des Vereins zusammengerechnet, so dass viele Teilnahmen, besonders natürlich erfolgreiche, sich auswirken.

Der zweitgrößte OL-Verein Deutschlands, die OLG Regensburg, konnte sich dabei sowohl im Bayernpokal wie auch im Bayerischen Nachwuchspokal deutlich durchsetzen. Der zweite Rang ging in beiden Pokalwertungen an den OLV Landshut. Im Bayernpokal belegte der OC München den dritten Rang, während im Nachwuchspokal der TSV Jetzendorf mit seinem starken Jugendteam sich den Bronzerang sichern konnte.

Bayernpokal
1. OLG Regensburg - 15.791,30 Punkte
2. OLV Landshut - 7.501,13 Punkte
3. OC München - 7.407,60 Punkte

Bayerischer Nachwuchspokal
1. OLG Regensburg - 6.121,9 Punkte
2. OLV Landshut - 2.657,20 Punkte
3. TSV Jetzendorf - 2.147,34 Punkte

Social Share

Kommentare

Copyright © 2020 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.