Einzelansicht

Erfolgreiche bayerische Wettkämpfe in der Landesklasse

Kategorie: Rhönradturnen
01.07.2017 21:42

110 gemeldete Teilnehmer aus 19 verschiedenen Vereinen beim Bayernpokal am 1.7.2017 in der f.a.n. Frankenstolz Arena Aschaffenburg

Petra Berger (Tus Damm) und Klaus Herzog (Oberbürgermeister Stadt Aschaffenburg)

Der Ausrichter TUS 1863 Damm hatte hierzu die beeindruckende f.a.n. Frankenstolz Arena herrichten können und diesem Höhepunkt der bayerischen Landesklasseturner optimale Bedingungen geschaffen. Ein umfangreiches Catering gehörte ebenso zum Programm wie die Ansprache des Oberbürgermeisters von Aschaffenburg Klaus Herzog, welcher die Meisterschaften eröffnete. Die 110 Teilnehmer, 19 Vereine aus ganz Bayern hatten schon am Vorabend die Möglichkeiten sich intensiv einzuturnen. Wir möchten uns noch einmal beim TUS 1863 Damm für die tolle Atmosphäre und Ausrichtung bedanken.

In jeder Gruppe qualifizierten sich die ersten 6 Rhönradturner/innen zum Qualifikationswettkampf, der nach der Sommerpause im Oktober in Haar bei München stattfindet. Hier werden aus der Summe beider Wettkämpfe die besten zwei Teilnehmer pro AKL Gruppe ermittelt, welche im November beim Deutschland- Cup in Lüdenscheid, die bayerischen Farben vertreten dürfen. Lediglich in der Nachwuchsklasse AKL10-12 dürfen drei Turnerinnen zum DC.

Bei den jüngsten der AKL10/11/12 konnte sich Vanessa Dechant vom TV Senden-Ay mit  6,75 Punkten den Sieg sichern.  Auf Platz 2 folgten Sophia Unterholzner vom TSV Altfraunhofen (6,25 Pkt) dicht gefolgt von  Jasmin Fischer TV Senden-Ay  (6,15 Pkt). Für die Qualiwettkampf qualifizierten ausserdem sich auf Platz 4 – 6, Franziska Gold, Emily Zimmert  (beide TV Bad Tölz) und  Vanetina Hammer (TSV Weilheim).

In der AKL13/14 sicherte sich Sinner Celina TSV Weilheim 2004 7,45 Pkt den Bayernpokal vor Paulina Bischof (TSG Estenfeld) mit  6,60 Pkt  und  Mira Benkert (DJK Olympia Schönau) mit 6,35 Pkt. Die Qualiplätze 4-6 belegten Eva Herrmann (TSV Haar),  Rebecca Kuhn (TG 1848 Würzburg) und Amelie Breunig ( TV Miltenberg) sowie Anne Van der Voet von der TG 1848 Würzburg (beide Platz 6)

Bei den männlichen Startern setzte sich Johannes Pantze vom TSV Neumarkt St. Veit mit 4,60 Pkt durch, auf Platz 2 und 3 folgten  Niko Küffner (ASV Rimpar) und Leon Berger (TUS 1863 Damm).

Auch die AKL15/16 wurde von einer Weilheimer Turnerin gewonnen. Antonia Loeffler (TSV Weilheim) siegte mit 7,70 Pkt. deutlich vor Anna  Dorsch vom ASV Rimpar (7,10 Pkt) und Celine Bartholme (TSG Estenfeld,  6,65 Pkt). Platz 4-6 sicherten sich  Jana Haier (SV Lohhof) , Vanessa Scherer (TSV Altfraunhofen) sowie Nina Beerbohm (TSV Weilheim) und Hannah Griebel (DJK Olympia Schönau) punktgleich auf Rang 6.

In der AKL17/18 gab es einen Doppelsieg durch Lisa Krahe Lisa (TV Bad Tölz) und Heidi Ryschka (TSV Weilheim) beide mit  8,50 Pkt., knapp dahinter  Anna Wimmer (TV Bad Tölz) 8,45 Pkt. Auf den Plätzen 4-6 folgten Emma Emmrich (TSV Weilheim) 8,35 Pkt , Stefanie Biedermann (TV Senden-Ay) und  Anna Merk (TSV Gilching-Argelsried).

Bei den männlichen Turnern wurden die AKL15/16 und AKL 17/18 zusammengefasst. Es gewann Leon Englert vor Joshua Liedtke (beide TUS 1863 Damm), Kilian Wagner (DJK Olympia Schönau) und  Florian Weiß (TSV Weilheim).

Bei den Erwachsenen der AKL 19-24 siegte wieder ein Turnerin des TV Bad Tölz. Laura Thuns mit 8,70 Pkt knapp vor Xenia Selbach (TSV Weilheim, 8,60 Pkt) und Jana Hecht (ASV Rimpar 8,50 Pkt). Die Plätze 4-6 sicherten sich Yvonne Thalheimer (TSV Gilching-Argelsried),  Eveline Heck (TSV Weilheim) und auf Rang 6,  Jessica Bertermann (TV 1964 Landshut) und Laura Pölzer (TSV Haar)

In der Erwachsenenklasse AKL 25-29+ gewann  Daniela Müth (SVN München) mit 8,35 Pkt vor  Veronika Mainusch (TG 1848 Würzburg) mit 7,80 Pkt. und Nathalie Rehm (DJK Olympia Schönau) 7,10 Pkt. Es folgten auf Platz 4 – 6  Balya Kanisch (TV Senden-Ay),  Hannah Suttner (TSV Haar) und Marina Gerle vom TV Senden-Ay.

Zum Abschluss zeigte Markus Schneider vom TV Miltenberg als einiziger Starter in der AKL30+, dass man auch im gesetzten Alter noch Rhoeradturnen kann.

Die Mannschaftwertung gewann wie im letzten Jahr der TSV Weilheim mit 40 Punkten und 10 Punkten Vorsprung vor dem TV Bad Tölz und dem Ausrichter TUS Damm.

Beim Deutschlandcup dürfen auch je AKL-Gruppe je ein Starter im Sprung und/oder Spirale starten. (Bericht: P. Peisker)

 

Ergebnisse und Vereinswertung Bayernpokal

AKL+ Ergebnisse

 

 

Social Share

Kommentare

Kommentare (0)

    Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

* - Pflichtfeld