Einzelansicht

Erfolgreicher Jugendländerkampf in Unterhaching

Kategorie: Trampolinturnen
02.05.2019 09:05

Wochenende für Wochenende treibt es Massen an Fußballbegeisterten in die Stadien nach München um 22 gestandenen Männern auf die Füße zu schauen. Am vergangenen Wochenende fanden ca. 300 Zuschauer den Weg allerdings in die Bayernwerk Sportarena des TSV Unterhaching, um sich den Jugendländerkampf Deutschland gegen die Schweiz anzuschauen.

Es ist schon ein  paar Jahre her, dass im schönen Bayernland eine Deutsche Meisterschaft oder gar ein Länderkampf auf die Beine gestellt wurde. Ausrichter im letzten Jahr war die Schweiz, so war für den Bundesnachwuchstrainer Markus Thiel schnell klar, den Wettkampf heuer nach München zu holen.

Mit viel Mühe konnte durch den Verein Munich-Airriders bzw. die Münchener Trampoliner eine passende Halle, die Bayernwerk Sportarena des TSV Unterhaching für diesen Wettkampf gewonnen werden.

In Vorbereitung auf diesen Wettkampf fand in der Woche nach Ostern ein gemeinsames Trainingscamp in der Sportschule Oberhaching und im Leistungszentrum München statt. Bevor am Samstag in freundschaftlicher Atmosphäre um Punkte geturnt wurde, stand während des Trainings und gemeinsamer Unternehmungen, der Austausch der Aktiven und Betreuer im Vordergrund.

Erfolgreich bei Jungs und Mädels

Für die Schweiz gingen bei den jungen Damen (Jahrgang 2004-2006) Luise Moret, Lia Pichler, Anja Zbinden und Lavinia Bitterli an den Start. Für die Jungs (Jahrgang 2004/2005)  traten Robin Corthesy, Finian Freund, Jajan Gafer und Noa Wyss an den Start.

Für Deutschland turnten bei den jungen Damen (Jahrgang 2003/2004) Luisa Braaf, Vanessa Imle, Nina Pape und Jana Zimmerhackl. Bei den Jungs (Jahrgang 2003-2005) Miguel Feyh, Simon Hofmann, Caio Lauxtermann und Paul Meinert. Geturnt wurden je Aktiven eine Pflicht- und zwei Kürübungen.

Die im Schnitt etwas jüngeren Schweizer Mädchen hielten sich tapfer, konnten aber nicht verhindern, dass die Mädchen aus Deutschland den Sieg für sich verbuchten. Auch die Jungs aus Deutschland erturnten sich einen Sieg, so dass es im Gesamtergebnis einen Triumph mit 1026,515 zu 981,245 Punkten. für das deutsche Team gab. Die Einzelsieger waren Nina Pape und Ciao Lauxtermann aus dem Team Deutschland.

Synchronität und Haltung

Geturnt wurden nicht nur Einzelübungen sondern auch Synchronübungen. Je Nation waren zwei Synchronpaare mit je zwei Kürübungen zu sehen.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer flackerte nach dem ersten Kürdurchgang bei den Schweizer Gästen auf, sie verbuchten mit 88,760 zu 87,620 Punkte diesen Durchgang für sich. Mit voller Konzentration hielten die deutschen Aktiven jedoch dagegen und unterstrichen mit hervorragender Synchronität und Haltung ihr Können und sicherten sich damit den Gesamtsieg.

Social Share

Kommentare

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.