Einzelansicht

Erfolgreiches Wochenende beim Deutschland-Cup 2017 in Lüdenscheid

Kategorie: Rhönradturnen
13.11.2017 12:29

Team Bayern schafft den Sprung aufs Treppchen mit Rang 3 in der Mannschaftswertung

Glückliche Sieger beim Deutschland-Cup in Lüdenscheid

Einmarsch beim DC in Lüdenscheid (Fotos:P.Berger)

Am 11. Und 12. November 2017 fand in Lüdenscheid der 20. Deutschland-Cup  im Rhönradturnen statt.
Der Deutschland-Cup ist der wichtigste Wettkampf für diejenigen Turnerinnen und Turner, die nicht an den Meisterschaften auf regionaler oder nationaler Ebene teilnehmen. Diese „Landesklasseturnerinnen- und turner“ müssen sich bei zwei Wettkämpfen auf bayerischer Ebene qualifizieren: Denn nur die besten 2 Turnerinnen und Turner dürfen den bayerischen Turnverband ihrer jeweiligen Altersklasse vertreten.
In jeder Altersklasse gibt es für die Platzierungen 1 – 10 Punkte, die dann am Ende zu einem Gesamtergebnis addiert werden, sodass der erfolgreichste Landesturnverband ermittelt werden kann.

In diesem Jahr wurde erstmalig auch ein Pokalwettkampf im Spiraleturnen und im Sprung durchgeführt. Allerdings wurde dieser neue Wettkampfmodus denkbar spät bekannt gegeben, sodass die bayerischen Rhönradturner gar nicht alle angebotenen Wettkampfklassen besetzen konnten.
Trotz dieses etwas „holprigen Informationsflusses“ darf das Abschneiden der bayerischen Landesklasseturnerinnen und –turner als sehr erfolgreich betrachtet werden.

Bei den jüngsten Teilnehmerinnen (12 Jahre) sammelten Vanessa Dechant (4. Platz) und Jasmin Fischer (5. Platz) die ersten Punkte.
In der Altersklasse 13/14 erreichten Celina Sinner (4. Platz) und Rebecca Kuhn (5. Platz) vordere Plätze. Celina Sinner trug zudem mit ihrem 2. Platz beim Sprung zur Mannschaftswertung bei.  Bei den Turnern dieser Altersklasse kam Johannes Pantze auf den 5. Platz.
Besonders erfolgreich war Jana Haier bei den 15 – 16 jährigen auf Platz 3 im Geradeturnen und auf Platz 1 im Spiraleturnen. Florian Weiß und Joshua Liedtke erreichten die Plätze 2 und 3.
Bei den 17 – 18 jährigen kamen Emma Emmrich und Lisa Krahe auf Platz 5 und 6. Der fleißigste Punktesammler in dieser Klasse war Leon Englert, der den Deutschland-Cup in seiner Altersklasse gewinnen konnte.

Somit hatten die bayerischen Rhönradturner schon am 1. Tag (Jugendklassen) ein gutes Punktekonto erturnt.

Am Sonntag waren die Erwachsenenklassen 19 – 24 und 25 + an der Reihe.
Vor allem in der Klasse 19 – 24 war das Niveau der Teilnehmerinnen außergewöhnlich hoch. Auch hier sammelte vor allem Xenia Selbach Punkte für den BTV mit einem 3. Platz im Geradeturnen, einen 2. Platz im Spiraleturnen und dem Sieg im Sprung.
In der AK 25 + trug Daniela Müth mit ihrem 5. Platz zur Mannschaftswertung bei.

Am Ende gelang dem Team Bayern der Sprung aufs Treppchen, wo die Rhönradturner hinter dem Rheinischen Turnerbund (Platz 2) und dem siegreichen Team aus Westfalen Platz 3 erreichten.

Ein neuer Austragungsmodus für den Deutschland-Cup wurde bei der Siegerehrung vom Vorsitzenden des technischen Komitees, Dirk Balkenohl, in Aussicht gestellt. Es bleibt zu hoffen, dass dann etwas eher bekannt sein wird, wie genau der Austragungsmodus aussehen soll. 

(Bericht: B. Faber)

SIEGERLISTEN Samstag, 11.11.2017 AK12-18

SIEGERLISTEN Sonntag 12.11.2017 AK19+

Am Samstag abend wurden die Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften ausgetragen. Hier gewann der SV Rugenberger vor TSV Taunussstein-Bleidenstadt und TSV Bayer Leverkusen. Der TV Senden-Ay errang den 5.Platz und der ASV Rimpar den 7.Platz.

Siegerliste DVMM

 

 

 

Social Share

Kommentare