Einzelansicht

Feuerwerk der Turnkunst 2019 – Connected

Kategorie: Events
21.01.2019 08:05

Der diesjährige Titel sollte auf die Verbindung von Turnen, Tanz, Gymnastik und Akrobatik hinweisen. Es konnte beim Ablauf der einzelnen Punkte im Programm nicht verborgen bleiben, dass auch die schwierigsten artistischen Darbietungen auf turnerischen Elementen basieren. Was die zahlreichen (Turn-)Kinder unter den Zuschauern veranlasste, in ihren Turnstunden die Übungen zur Beweglichkeit forcieren zu wollen – gehört von „Experten“-Gesprächen in der Pause!

Europas erfolgreichste Turnschau füllte auch in diesem 32. Jahr seiner Geschichte die großen Hallen in Bamberg, München und Nürnberg und weitere zwanzig deutschlandweit von Ende Dezember bis Ende Januar. Die Zuschauer waren begeistert von dem Gesamtkunstwerk, welches das Team um Heidi Aguilar präsentierte. Dabei wurden viele Programmpunkte original von Klavier, Geige und Gesang begleitet.

Die regionalen Gruppen, die bei den vier Veranstaltungen in Bayern eröffnen durften, waren in Bamberg die Crazy Floor Jumpers (TV 1890 Hallstadt) in München das Showtanzteam des TSV Firnhaberau und die Jumpinos vom TSV Friedberg, in Nürnberg Das Gymnastik- und Tanzteam des TSV 1875 Stein. Sie haben die Chance, von einer Jury des Veranstalters für ihre Darbietungen mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet zu werden.

Erinnerungen an die BTV-Trampolinturner

Was man als nicht alltägliche und mit Zirkuspreisen ausgezeichnete Artistik sah, war Alexander Weibel-Weibel mit und an dem Multi-Schlappseil, unglaublich! Ebenso die Strapaten-Performance des Duos Turkeev hoch über dem Hallenboden oder Leidy & Victor mit dem Perch-Ring, sowie die Diabolo Walker, um nur einige zu nennen.

Als einziger Turner zeigte Helge Liebrich kurze Übungen an Ringen und Barren, choreografisch begleitet vom Turnteam des Veranstalters und am Seitpferd in Verbindung mit einer gefälligen Rhönrad-Show um Marcel Schawo. Das mögen manche Zuschauer als nicht ausreichende Darstellung des Turnens empfunden haben. Wo waren die Turnerinnen und ihre Geräte? Das Trampolin-Paar Schmidt/Nowak repräsentierte seine Sportart im Synchronturnen und erhielt noch Verstärkung durch den russischen Senior Professor Wacko, der das Großgerät mit Turm und Leiter erweiterte und eine präzise komische Nummer daraus machte. Da mögen sich ältere Zuschauer an unsere drei Engländer auf dem Trampolin erinnert haben, die mit höchst schwierigen Übungsteilen spektakuläre Shows gestalteten.

#turnfest19-Gastgeber begeisterten

Den größten Beifall erhielten die Breakdancer von DDC aus Schweinfurt, inzwischen als Profis unterwegs in den TV-Schlagersendungen von Florian Silbereisen. Basis: Turnen, Tanzen, Artistik, selbst erarbeitet und mit den Holzacker-Buam im Lederhosen-Outfit der Renner.

Jetzt schon vormerken: Das Feuerwerk der Turnkunst kommt mit seiner Tournee 2020 unter dem Titel OPUS auch wieder in die drei bayerischen Städte Bamberg, München und Nürnberg – wir freuen uns darauf! Steffi Holzmaier

Fotos von den Events gibt es auf Facebook und Instagram

Social Share

Kommentare

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.