Einzelansicht

Gundula Neumann ist tot

Kategorie: Trampolinturnen
11.01.2019 09:47

Zum Fest der Freude kam leider die Nachricht über den Tod von Gundula Neumann. Mit nur 49 Jahren erlag sie am 24.12.2018 in München ihrer kurzen schweren Krankheit. So verliert die Turnwelt eine langjährige Begleiterin des Trampolinsports.

Gundula begann bereits im Kindesalter mit dem Trampolinturnen. Über viele Jahre turnte sie auf unzähligen landesweiten, aber auch nationalen Wettkämpfen. Nach mehrfachen Siegen bei den Hochschulmeisterschaften in den 90er Jahren, zählen zu den jüngsten Erfolgen der erste Platz mit "Team München" bei der Trampolin DHM 2016 und ein 4. Platz in der Synchronwertung bei der DHM 2017.

Engagiert leitete sie noch bis vor Kurzem seit über 25 Jahren das Trampolintraining an der ZHS München, wo sie unzähligen Studierenden ihre Begeisterung für den Trampolinsport vermittelte und gerne ihr Fachwissen weiter gab.

Ebenso setzte sich Gundula ehrenamtlich in verschiedenen Gremien des Bayerischen Turnverbandes ein. So übernahm sie als Bezirksfachwartin viele Jahre die Verantwortung in Oberbayern.

Auch ihren Heimatverein, den TSV Grünwald, unterstütze sie über die vielen Jahre als Trainerin und Leitung der Trampolingruppe.

Uns allen wird Gundula als sehr aufgeschlossene Begleiterin in Erinnerung bleiben. Sie war offen für jeden und wenn einmal körperliche Beschwerden auftraten, war es ihr eine Selbstverständlichkeit, als erfahrene Osteopathin sofort Hilfe anzubieten. So gedenkt die bayerische Trampolingemeinschaft in tiefer Trauer an Gundula.

Die Trauerfeier wird am 24. Januar um 10:30 Uhr auf dem Waldfriedhof Fürstenrieder Str. 288 in 81377 München stattfinden.

Social Share

Kommentare

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.