Einzelansicht

Karina Peisker vertritt die Bayerischen Fahnen bei den Weltmeisterschaften

Kategorie: Rhönradturnen
17.04.2018 19:00

Am Samstag 14.4.2018 kämpften unsere bayerischen Rhönradturnerinnen in der 2. WM Qualifikation um die begehrten Tickets zur WM 2018 in der Schweiz. Nur die besten fünf Mitglieder des Rhönrad-Bundeskaders 2017/18 und die besten Cyr-Wheel-Sportler Deutschlands können in den WM Kader nominiert werden.

Karina Peisker, TSV 184 Weilheim

Kim Wößner, TSG Estenfeld

Leonie Sauter, TV Senden-Ay

Freude und Enttäuschung lagen an diesem Tage eng beieinander. Karina Peisker vom TSV 1847 Weilheim konnte hier Ihren Sieg vom ersten Qualifikationswettkampf wiederholen und turnte in allen drei Disziplinen die Tageshöchstwertung (11.00 Pkt. Gerade, 8.15 Pkt Sprung, 9.55 Pkt Spirale – trotz Sturz).

Am Ende wurde Karina durch das Technische Komitee Rhönradturnen als Erste in den WM-Kader nominiert. Dies ist bereits die dritte WM Kader Nominierung  der Ausnahmeturnerin aus Oberbayern. In der Woche von 6-13. Mai findet die WM in Magglingen in der Schweiz statt, hier darf man auf weitere Erfolge hoffen.

Für Kim Woessner vom der TSG Estenfeld, die als Achte des ersten Qualiwettkampfes
hervorging war das Niveau noch zu hoch, um unter die ersten 5 WM Teilnehmer zu kommen. Ein 9. Platz und in der Gesamtrechnung Platz 8 sind ein schöner Erfolg für die jüngste bayerische Teilnehmerin. In zwei Jahren hat Sie erneut die Chance auf eine WM Teilnahme.

Bis in die letzten Minuten spannend verlief der Kampf um den fünften und letzten Platz im WM Kader. Da die ersten vier Rhönradturnerinnen der ersten WM Qualifikation sich auch im zweiten Wettbewerb keinen Fehler erlaubten waren Platz 1-4 schnell vergeben. Leonie Sauter vom TV Senden Ay und Lorena Hieke vom SV Kirchweyhe  (5. und 6. beim ersten Kräftemessen) lagen eng aneinander. Im Sprung konnte Leonie mit Werten von 7.00 Punkten und 8.20 Punkten in der Spirale nicht Ihr ganzes Potenzial 
ausschöpfen und lag mit 1.35 Punkten hinter Ihrer Konkurrentin aus Niedersachsen. In der abschließenden Geradekür verpatzte Lorena Hieke mehrere Schwierigkeitsteile,
sodass Leonie eine Wertung von 9,55 Punkten zum 5. Platz gereicht hätten. Alle Karten waren wieder offen. Leider zeigte auch Leonie Nerven, turnte zwar alle Schwierigkeitsteile, durch zwei 0.5 Punktabzüge erturnte Sie nur 9.50 Punkte. Leonie landete mit 0.05 Punkten Rückstand auf dem unglücklichen 6. Platz. In der Gesamtrechnung beider Wettkämpfe hatten beide Turnerinnen 11 Quali – Punkte. Nach dem Reglement des Rhönrad DTB entscheidet dann das bessere Ergebnis im zweiten Wettkampf, entsprechend groß war die Enttäuschung auf Seiten der jungen Athletin von TV Senden Ay.

Bei den Cyr-Wheel Athleten/innen wiederholte Carmen Lueck mit dem 2. Patz Ihren Erfolg von Leverkusen und qualifizierte sich sicher für die WM.

Wir wünschen unseren bayerischen WM-Kader Athleten Karina Peisker und Carmen Lück eine erfolgreiche WM in der Schweiz. (Bericht P.Peisker)

Qualifikation Rangliste

2. WM Qualifikation Ergebnisliste

 

 

 

Social Share

Kommentare