Einzelansicht

KNAXIADE weiter auf Erfolgswelle

Kategorie: Knaxiade, Turnbezirk Schwaben
29.08.2017 09:02

In diesem Jahr beteiligen sich rund 54.000 Kinder in 857 Kindergärten und 5.400 Kinder in 80 Schulen an dem Bewegungsspaß, einer Art olympische Spiele des BTV für die Kleinen. „Eine stolze Bilanz“, so der Projektleiter Reinhard Gansert aus Kempten. „Das Interesse seitens der Kindergärten ist ungebrochen. Die Teilnehmerzahlen konnten in den letzten Jahren stabil gehalten werden.“

25 Jahre KNAXIADE

Im nächsten Jahr feiert die KNAXIADE sein 25-jähriges Jubiläum, das bereits seine Schatten voraus wirft. Es sind neben eines Collage-Wettbewerbs „25 Jahre KNAXIADE“ viele weitere Aktionen in den einzelnen Sparkassenbereichen geplant. Neben KNAXIADE-Tagen, die zum Teil in 3-fach-Sporthallen oder in den Kindergärten selbst durchgeführt werden, gibt es P-Seminare an Gymnasien in Kempten bzw. Nördlingen.

Die Sportfakultät der Universität Augsburg bietet ein eigenes KNAXIADE-Seminar für ihre Studierenden an. Diese führen mit Vorschulkindern und den Kindern ihrer Kooperationsschule gemeinsam eine KNAXIADE durch. Als Abschluss ist während des 4. Bayerischen Kinderturnfestes (27.-29. Juli 2018) eine große KNAXIADE für die Aichacher Kindergärten geplant. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch der Vertrag zwischen den Schwäbischen Sparkassen und dem Turnbezirk Schwaben um weitere zwei Jahre verlängert.

Was ist die KNAXIADE?

Heutzutage wirkt sich die ständig wachsende Mediengesellschaft auf das kindliche Verhalten aus – Kinder verbringen schon von klein an mehr Zeit vor Fernsehern, Computern oder in der Wohnung, als auf dem Spielplatz mit Gleichaltrigen. Die tägliche Bewegung bleibt auf der Strecke. Das hat der Turnbezirk Schwaben bereits in den 90er Jahren erkannt und reagiert. Unter dem Motto „Bewegung macht Spaß“ rief der Turnbezirk Schwaben 1994 zusammen mit den Schwäbischen Sparkassen die Kindergarten-KNAXIADE ins Leben.

Bei dieser Kindergarten-Olympiade machen die Bewegungsspiele und -übungen nicht nur Spaß, sondern sind auch sehr abwechslungsreich. Balancieren und Jonglieren zählen genauso dazu wie Übungen auf dem Trampolin oder Spiele mit einem Schwungtuch. Die Besonderheit: die Spiele haben keine Namen, sondern sind mit verschiedenen Figuren, den KNAX-Figuren, gekennzeichnet. Dodo die Balancekünstlerin, Ambros der Ball- und Wurfkünstler oder auch Schlapf der Artist sind nur drei der elf Figuren, die die verschiedenen Bewegungsbereiche darstellen. So erkennen auch Kinder, die noch nicht lesen können, die Aufgabenstellungen.

Seit 1997 wird in Schwaben mit einigen Sparkassen auch die Grundschul-KNAXIADE durchgeführt, die sich wie die Kindergarten-KNAXIADE großer Beliebtheit erfreut. Im Jahre 2005 wurde das Projekt KNAXIADE auch in einigen Sparkassenbereichen von Oberbayern, der Oberpfalz und seit heuer auch in Unterfranken eingeführt. Rund 1,15 Million Kinder haben seit 1994 an der KNAXIADE teilgenommen!

Sparkassen als Partner

Finanziell unterstützt wird die KNAXIADE von den örtlichen Sparkassen. Im Vorfeld werden die Erzieherinnen in dezentralen Fortbildungsveranstaltungen von Ausbildern des Bayerischen Turnverbandes zu einem Schwerpunktthema geschult. Jede einzelne KNAXIADE unterstützen dabei die örtlichen Sparkassen direkt. Als Kreditinstitut vor Ort sind die Sparkassen einer der größten Förderer in ihrem Geschäftsgebiet. „Wir hoffen, dass wir in Zukunft noch weitere Sparkassen in Bayern als Partner gewinnen können, ohne deren Unterstützung das Projekt nicht umsetzbar wäre“, so Gansert.

Die Sparkassen stellen den Kindergärten zur Durchführung sämtliche Materialien kostenlos zur Verfügung. Jedes teilnehmende Kind bekommt darüber hinaus noch eine Medaille, eine Urkunde und natürlich viel Applaus für die gezeigte Leistung. Alle Kinder sind Gewinner, es gibt bei der KNAXIADE keine Verlierer.

www.knaxiade.de

Social Share

Kommentare