Einzelansicht

Landesfinale Gymnastik P-Übungen in Waldmünchen

Kategorie: Gymnastik und Tanz/Rhythmische Sportgymnastik
06.12.2019 09:28

Beim Landesfinale der Gymnastik P-Übungen (P=Pflicht) im Sportzentrum Waldmünchen waren Organisatoren und Halle bis an die Grenzen gefordert. Umfassende Teamarbeit um Tonja Bauer als Verantwortliche des ausrichtenden Turnverein Waldmünchen sicherte eine allgemein gelobte erfolgreiche Rahmengestaltung und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends.

Alle drei Teilhallen waren den ganzen Tag über voller Leben. Zwei Hallen dienten als Wettkampfstätte.
Die dritte war die Aufwärmhalle für die 180 Gymnastinnen von Oberbayern (Traunstein) bis Unterfranken (Aschaffenburg).

Die Gymnastinnen wurden von 8 Kampfgerichten mit insgesamt 20 Kampfrichterinnen beurteilt. Kampfrichterleitung lag in den Händen von Gabi Dümig (LKO GYM). Die Wettkampfleitung hatte die Landesfachwartin Ulrike Korb.

Alle Altersstufen stellten sich zum Wettkampf mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen in Mannschafts-, Synchron- und Einzelwettkämpfen mit verschiedenen Handgeräten wie Band, Keulen, Reifen, Seil oder Gymnastik ohne Handgerät. Dabei konnten die zahlreichen Zuschauer teils echte Spitzenleistungen bewundern.

Bürgermeister Markus Ackermann hatte eine so volle Halle mit Betrieb in allen Teilhallen nicht erwartet. Er stellte die Gastgeberstadt kurz vor und dankte den Organisatoren für ihren Einsatz und den Gästen für die Wahl der Sportstadt Waldmünchen als Veranstaltungsort. TV-Vorsitzende Marianne Brey warf ein kurzes Licht auf die Stellung der Gymnastik im turnerischen Bereich des Großvereins. Der Ehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Turnverbandes Arnold Lindner dankte den Trainerinnen für ihren Einsatz und stellte das 20-köpfige Kampfgericht in den Mittelpunkt seiner Dankesworte. Hinweise zum Wettkampfablauf gab die Vorsitzende des Landesfachausschusses, Ulrike Korb.

Den ganzen Tag über vollauf beschäftigt waren in der Versorgungsstation unter der Leitung von Erika Graßl, Alicia und Sylvia Urban-See eine Vielzahl von Helfern aus den Reihen der Eltern und Übungsleitern des Turnvereins Waldmünchen.

Eine tolle Stimmung mit viel Applaus half den Gymnastinnen die Anspannung vor dem Auftritt zu mindern, manche Enttäuschung leichter zu ertragen und die Freude über eine besondere Leistung oder unerwartet gute Platzierung zu genießen.

Beifall umtoste Vorführungen von Leni und Valentina Bauer, zwei Hoffnungsträgern der Rhythmischen Sportgymnastik aus Waldmünchen, die im Breiten- und im Leistungssport in Waldmünchen und Cham trainiert werden begeisterten die Zuschauer.

Schlusspunkt wurde die stilvolle Siegerehrung durch Gabi Dümig und Ulrike Korb. Kleine Geschenktüten der Gastgeber aus Waldmünchen für jede Aktive und Kampfrichterin, gespendet von Unternehmen aus dem Raum Waldmünchen, versüßten den Abschied. Jede Teilnehmerin erhielt eine Urkunde. Neben den Urkunden konnten die Erstplatzierten zudem noch Medaillen oder Pokale mit nach Hause nehmen.

Die Ergebnisse der verschiedenen Wettkampfklassen können der Homepage des Bayerischen Turnverbandes entnommen werden. 
Bilder und Text: Lindner

Social Share

Kommentare

Copyright © 2020 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.