Einzelansicht

Pionier des Rhönradsports gegangen

Kategorie: Rhönradturnen
27.09.2018 14:35

Nachruf für Ewald Reubelt von der DJK Olympia Schönau

Ewald von der DJK Olympia Schönau

Mit Herrn Ewald Reubelt von der  DJK Olympia Schönau 1923 e.V. ist ein Pionier des Rhönradsportes von uns gegangen.  Im Alter von 85 Jahren verstarb Ewald Reubelt am 08. September 2018. 
Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.  
Ewald Reubelt  war  60 Jahren Mitglied der DJK Olympia Schönau wobei er einige Funktionen inne hatte. Aber man kann sagen, sein Herz hing am Rhönradsport. Als Abteilungsleiter und Trainer war er 40 Jahre aktiv. Ihm hat  es die DJK zu verdanken, dass auf seine Initiative hin die Sporthalle für „seine“ Rhönradturner vergrößert  wurde. Als freundlicher, netter und stets hilfsbereiter Vereinskamerad hatte er immer „ein offenes Ohr“ für die Belange des Vereins und unterstützte ihn, wo immer es ihm möglich war. Aufgrund seiner vielen Verdienste für die DJK Schönau wurde er  zum Ehrenvorsitzenden der DJK Olympia Schönau ernannt.   
Sein Engagement ging aber weit über seine aktive Zeit in der Vorstandschaft hinaus, viele Jahre war er z. B. Kampfrichter, Jugendleiter Rhönradturnen im Bayerischen Turnverband, Fachwart  Rhönradturnen des Turngau Rhön-Saale und Diözesanfachwart Rhönradturnen. Zahlreiche Auszeichnungen unter anderem ein Ehrenbrief des Bayerischen sowie des Deutschen Turnerbundes durfte er für sein Engagement entgegennehmen.  
Die DJK Olympia Schönau und vor allem die Rhönradabteilung hat ihm viel zu verdanken.  
Deshalb darf ich auch im Namen der  Rhönradfamilie noch einmal Dankeschön für seine großzügige Unterstützung und geleistete Arbeit sagen.  


Anita Wagner 1. Vorstand DJK Olympia Schönau 1923 e.V.

Social Share

Kommentare

Copyright © 2018 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.