Einzelansicht

Sport-Tipps aus dem Internet

Kategorie: Service
27.06.2018 09:58

Erwachsene mit angeborenem Herzfehler sollten unbedingt auf Sport und gesunde Ernährung achten. Laufen wir im Sport dem Trend hinterher? Und Außerdem: So bleiben die Venen gesund. Wir liefern die Antworten auf diese Fragen.

Erwachsen mit angeborenem Herzfehler: Sport und gesunde Ernährung – unbedingt!

Etwa 300.000 Erwachsene, die mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt kamen, kurz EMAH, leben in Deutschland. Ihre Zahl nimmt jedes Jahr um etwa 6.500 zu. Da auch die Lebensdauer der Betroffenen steigt, werden EMAH und ihre Ärzte künftig immer mehr mit erworbenen Herz-Kreislauf-Leiden konfrontiert, die die Funktion des vorgeschädigten Herzens zusätzlich beeinträchtigen. Mehr Informationen und Tipps dazu finden Sie hier.

Sport –Laufen wir jedem Trend hinterher?

Sport ist meistens gesund, manchmal gesellig und oft ganz hip: Plötzlich wollen im Fitness-Studio alle zu einer besonderen Musik tanzen oder melden sich für einen Hot-Yoga-Kurs an. Warum? Bringen aktuelle Sporttrends mehr als der Breitensport? Wir sprechen darüber, wie die Deutschen am liebsten Sport treiben. Mehr dazu erfahren Sie hier.

So bleiben die Venen fit

Gefäßerkrankungen sind heimtückische Volkskrankheiten, die plötzlich gefährlich werden können. Vorbeugen lässt sich mit einem gesunden Lebensstil: öfter die Treppe statt des Aufzugs nehmen, zu Fuß gehen oder das Fahrrad dem Auto vorziehen. Weitere Informationen gibt es hier.

 

 

 

 

Social Share

Kommentare

Copyright © 2018 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.