Einzelansicht

Variationen mit verschiedenen Bällen

Kategorie: Fitness und Aerobic
15.05.2017 09:30

In dem eintägigen Kurs „Kursleiter Bodyweight mit Soft Tools“ wurden vier Exemplarstunden für funktionelles Training mit Soft Tools vorgestellt: mit dem Topanga®, dem Redondo® Ball Plus, dem Ball Jacaranda® und mit einem Circle Training.

Der Theorieteil am 6. Mai in Tutzing umfasste Bereiche der koordinativen Fähigkeiten und deren Alltagsbezug, die Sensomotorik, das Vorstellen der Soft Tools, allgemeine Tipps für besseres funktionelles Training und die Anatomie der rumpfstabilisierenden, tiefen und oberflächigen Muskulatur und deren korrekten Kräftigung.

Intensive Körperwahrnehmung

Der 3kg (oder 4kg) schwere hufeisenförmig geschwungenen Topanga® eignet sich besonders zum Training gegen die Schwerkraft oder durch Beschleunigung bzw. Abbremsung des Gewichtes, er intensiviert durch das Gewicht zusätzlich die Körperwahrnehmung.

Beim Knien oder Liegen auf dem Redondo® Ball Plus muss sich der eigene Körper ausbalancieren und man wird selbst zum Trainingsgewicht. Durch das Zusammendrücken des Balles wird diese Muskulatur gekräftigt.

Kräftigung und Motivation

Der kleine gelbe Jacaranda® Ball, der mit freibeweglichen Edelstahlkugeln gefüllt ist, hat einen hohen Motivationscharakter und eignet sich für das Kräftigen der tiefen Muskulatur genauso wie für Schwungübungen.

Der Lehrgang inspirierte eigene bekannte Übungen abzuwandeln und es gab viele Ideen für Variationen,  die man sofort in den eigenen Stunden umsetzen kann.
Gabi Fastner hat den Kurs mit viel Kompetenz und Engagement geleitet.

 

 

Social Share

Kommentare

Kommentare (0)

    Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*

* - Pflichtfeld