Einzelansicht

Anspruchsvolle Nacht-Bestenkämpfe zum Saisonauftakt

Kategorie: Orientierungslauf
29.03.2019 16:30

Drei zweite und drei dritte Plätze für bayerische Athleten bei den Deutschen Bestenkämpfen im Nacht-OL in Siebenlehn. Teodor Yordanov (OC München) beim Langdistanz-BRL auf Rang zwei in der Herrenelite.

Die Regensburger Juniorenläufer Riccardo Casanova (links) und Philipp Schwarck (rechts) auf dem H20-Podest der Deutschen Bestenkämpfe im Nacht-OL

Die Regensburger Juniorenläufer Riccardo Casanova (links) und Philipp Schwarck (rechts) auf dem H20-Podest der Deutschen Bestenkämpfe im Nacht-OL

Philipp Schwarck (OLG Regensburg) auf dem Weg zu Rang zwei beim BRL über die Langdistanz in H 20

Philipp Schwarck (OLG Regensburg) auf dem Weg zu Rang zwei beim BRL über die Langdistanz in H 20

Mit den Deutschen Bestenkämpfen im Nacht-OL startete die nationale Wettkampfsaison 2019. Unter den rund 500 Teilnehmern des Wettkampfwochenendes, das einen Sprint-OL zur Deutschen Park Tour in Rosswein, sowie die Deutschen Nacht-OL-Bestenkämpfe und einen Bundesranglistenlauf über die Langdistanz in Siebenlehn beinhaltete, waren auch rund 40 bayerische Orientierungsläufer.

Das Wettkampfgelände im Zellwald war durch die Stürme der letzten Wochen arg in Mitleidenschaft gezogen worden, sogar eine Absage der Veranstaltung hatte im Raum gestanden. Letztlich konnten die Wettkämpfe jedoch durchgeführt werden, aber die Belaufbarkeit des Geländes war angesichts des zahlreichen Windwurfs und Fallholzes sehr beschwerlich. Entsprechend hoch waren die Laufzeiten an beiden Tagen. Die Sportler erwarteten anspruchsvolle Wettkämpfe bei Tag und Nacht.

Bei den Bestenkämpfen gab es für die bayerischen Vereine zwar keinen Titel zu holen, doch einige Läufer schafften es auf das Podium. Beim Nachwuchs überzeugten Kayla Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) mit Rang zwei in D 16, Jack Hay (OC München) mit Platz drei in H 14, sowie Riccardo Casanova und Philipp Schwarck (beide OLG Regensburg) auf den Plätzen zwei und drei in H 20. Bei den Senioren wurden Anna Enborg (OC München) in D 35 Zweite und Teodor Yordanov (OC München) in H 35 Dritter. In den Rahmenkategorien sicherten sich Sophie Kraus (OLG Regensburg) den Tagessieg in D 19 A und Valtteri Kolehmainen (OLG Regensburg) Rang zwei in H 21 A.

Zum Tagessieg beim BRL lief Anna Enborg in D 35, während Teodor Yordanov in der Herrenelite ein starkes Rennen ablieferte und Tageszweiter wurde. Daneben gab es noch fünf weitere zweite Plätze für Juliane Burgmair (OLG Regensburg) in D 12, Daniel Cionoiu (TV 1894 Coburg-Neuses) in H 14, Philipp Schwarck in H 20 und Ronny Natho (OC München) in H 40 zu bejubeln.

Beim Park-Tour-Sprint in der Altstadt von Rosswein, bei dem in einigen Kategorien auch ein Labyrinth eingebaut wurde, holte Kayla Ritzenthaler als Dritte in D 15-18 den einzigen bayerischen Podestplatz.

Text: Ralph Körner
Bilder: Valerio Casanova

Social Share

Kommentare

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.