Einzelansicht

Anspruchsvolles Landes-OL-Finale in Süssenbach

Kategorie: Orientierungslauf
23.10.2018 23:00

Mareike Seeger und Korbinian Lehner (beide OLG Regensburg) verteidigen im oberpfälzer Felsengelände ihre Bayerischen Langdistanz-Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich.

Gruppenbild der Bayerischen Langdistanz-Meister 2018

Gruppenbild der Bayerischen Langdistanz-Meister 2018

Mareike Seeger (OLG Regensburg) auf dem Weg zu ihrem Titel in D 19 Elite

Mareike Seeger (OLG Regensburg) auf dem Weg zu ihrem Titel in D 19 Elite

Irma Schwarzkopf (TV 1894 Coburg-Neuses) landete bei der Meisterschaft in D 55- einen Überraschungssieg.

Irma Schwarzkopf (TV 1894 Coburg-Neuses) landete bei der Meisterschaft in D 55- einen Überraschungssieg.

Die bayerischen Meister in den ältesten Kategorien, Viktor Jarkov (OLG Regensburg, links) und Gerda Kolloch (OC München, rechts) am letzten Posten.

Die bayerischen Meister in den ältesten Kategorien, Viktor Jarkov (OLG Regensburg, links) und Gerda Kolloch (OC München, rechts) am letzten Posten.

Meisterschafts-Podest der Damenelite: Isabel Seeger (OLG Regensburg, Silber), Mareike Seeger (OLG Regensburg, Gold) und Maria Lange (SV Mietraching, Bronze)

Meisterschafts-Podest der Damenelite: Isabel Seeger (OLG Regensburg, Silber), Mareike Seeger (OLG Regensburg, Gold) und Maria Lange (SV Mietraching, Bronze)

Meisterschafts-Podest der Herrenelite: Teodor Yordanov (OC München, Silber), Korbinian Lehner (OLG Regensburg, Gold) und Riccardo Casanova (OLG Regensburg, Bronze)

Meisterschafts-Podest der Herrenelite: Teodor Yordanov (OC München, Silber), Korbinian Lehner (OLG Regensburg, Gold) und Riccardo Casanova (OLG Regensburg, Bronze)

Kristin Hagen-Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) beim energischen Schlussspurt zu einer Sekunde Vorsprung beim BayernCup-Finale in der Damenelite.

Kristin Hagen-Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) beim energischen Schlussspurt zu einer Sekunde Vorsprung beim BayernCup-Finale in der Damenelite.

Mit den Bayerischen Meisterschaften über die Langdistanz (zugleich 6. BayernCup-OL) und dem 7. BayernCup-OL über die Mitteldistanz in Süssenbach bei Regensburg ging die bayerische OL-Saison zu Ende. Bei strahlendem Spätsommerwetter Mitte Oktober bot das junge Organisationsteam der OLG Regensburg um Gesamtleiter Fabian Janischowsky den gut 200 Teilnehmern aus ganz Bayern, sowie benachbarten Bundesländern ein rundum gelungenes Wettkampfwochenende mit zwei anspruchsvollen Läufen in attraktivem Gelände.

Langdistanz-Meisterschaft im Stubenthal

Bereits zur Bayerischen Meisterschaft erwartete die Teilnehmer das bekannt attraktive und gut belaufbare Felsengelände. Längere Postenverbindungen wechselten mit diffizilen Felsposten ab und prüften so vielfältige Orientierungstechniken ab. Nicht wenige Teilnehmer hatten größere Fehlerzeiten zu verzeichnen. Am Ende setzten sich teils die Favoriten, teils Überraschungssieger durch.

In den beiden Eliteklassen konnten die beiden Regensburger Titelverteidiger ihren Vorjahressieg wiederholen. Knapp war es dabei in D 19 Elite, wo die ersten fünf Läuferinnen innerhalb von nur fünf Minuten lagen. Gold ging erneut an Mareike Seeger (OLG Regensburg) eine Minute vor ihrer Zwillingssschwester Isabel Seeger (OLG Regensburg) auf dem Silber- und zwei Minuten vor Maria Lange (SV Mietraching) auf dem Bronzerang. Bei den Herren setzte sich Korbinian Lehner (OLG Regensburg) im Duell um Gold gegen Teodor Yordanov (OC München) durch, der mit zwei Minuten Rückstand Zweiter wurde. Bronze errang mit etwas Abstand Jugendnationalläufer Riccardo Casanova (OLG Regensburg).

Am erfolgreichsten schnitten die OLG Regensburg mit sieben Titeln und 20 Medaillen, sowie der OC München mit fünf Titeln und zehn Medaillen ab. Jeweils zwei Mal Gold sicherten sich die Athleten des TV 1894 Coburg-Neuses und des TSV Jetzendorf, über je einen Titel konnten sich der SV Mietraching, der TV Osterhofen und der OLV Landshut freuen.

Bei der Siegerehrung dankte Landesfachwart Alfons Ebneth (OLG Regensburg) unter anderem Ralph Meißner für die tadellose Organisation der Bavarian Orienteering Tour und Valerio Casanova für die engagierte Mannschaftsführung beim bayerischen ARGE-ALP-Team, das eine Woche zuvor in der Schweiz Geschichte geschrieben und erstmals den dritten Platz beim Alpenländerkampf belegt hatte.

Die Bayerischen Meister über die Langdistanz am 20.10.2018 in Süssenbach:

D -12 – Miriam Krämer (OLG Regensburg)
D 13-14 – Lara Geiger (SV Mietraching)
D 15-16 – Kayla Ritzenthaler (TSV Jetzendorf)
D 17-18 – Sophie Kraus (OLG Regensburg)
D 19 Elite – Mareike Seeger (OLG Regensburg)
D 35- – Anna Enborg (OC München)
D 45- – Gertrud Liebl (TV Osterhofen)
D 55- – Irma Schwarzkopf (TV 1894 Coburg-Neuses)
D 65- – Gerda Kolloch (OC München)
H -12 – Jack Hay (OC München)
H 13-14 – Ole Magnus Bath (TSV Jetzendorf)
H 15-16 – Konstantin Kraus (OLG Regensburg)
H 17-18 – Benedikt Lehner (OLG Regensburg)
H 19 Elite – Korbinian Lehner (OLG Regensburg)
H 35- – Ronny Natho (OC München)
H 45- – Peter Weinig (OC München)
H 55- – Thomas Scheler (TV 1894 Coburg-Neuses)
H 65- – Arndt Werthmann (OLV Landshut)
H 75- – Viktor Jarkov (OLG Regensburg)

Rückkehr ins Felsenparadies

Der abschließende 7. BayernCup-OL wurde als Mitteldistanz im berühmt-berüchtigten "Felsenparadies", dem nördlichen Nachbargelände zum Vortag ausgetragen. Erneut warteten sehr anspruchsvolle Bahnen mit einigen Höhenmetern und jeder Menge Steinen, Felswänden, Geröllfeldern und Steinhaufen auf die Starter. Präzise Navigation und gute Routenwahl waren auch diesmal der Schlüssel zum Erfolg. Wie am Vortag war das Wetter perfekt zum Laufen.

In beiden Elitekategorien gab es diesmal andere Sieger als am Vortag. Bei den Damen setzte sich Kristin Hagen-Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) mit gerade einmal einer einzigen Sekunde Vorsprung gegen Mareike Seeger durch. Auf Rang drei lief mit zwei Minuten Abstand Isabel Seeger. Übrigens trennte die ersten beiden nicht nur in der Damenelite eine einzige Sekunde, auch in D 15-16 gab es diesen Minimalabstand im Kampf um den Tagessieg. Bei den Herren siegte diesmal Teodor Yordanov gut 40 Sekunden vor Riccardo Casanova, eine weitere halbe Minute dahinter lief Korbinian Lange (SV Mietraching) auf Rang drei.

Auf der Herrenelite-Bahn trübte ein nicht ganz korrekt gesetzter Posten etwas die Gemüter. Auf einen Protest eines Läufers, der diesen Posten nicht gefunden hatte, entschied sich die Wettkampfleitung gegen die Teilstreckenanullierung, nahm aber den Läufer in die Wertung. Am erfolgreichsten waren an diesem Tag die OLG Regensburg und der OLV Landshut mit je vier Tagessiegen.

Zum Saisonabschluss wurden neben der Schüler-Tagessiegerehrung auch wieder die BayernCup-Pokale und die Vereins-Wanderpokale verliehen. Zum Endstand der BayernCup-Gesamtwertung nach den sieben Wertungsläufen folgt jedoch in Kürze ein gesonderter Bericht.

Die Sieger des 7. BayernCup-OLs am 21.10.2018 in Süssenbach:

D -12 – Franziska Süß (OLG Regensburg)
D 13-14 – Anna-Lena Tannerbauer (SV Mietraching)
D 15-16 – Kayla Ritzenthaler (TSV Jetzendorf)
D 17-18 – Sophie Kraus (OLG Regensburg)
D 19 Elite – Kristin Hagen-Ritzenthaler (TSV Jetzendorf)
D 35- – Anna Enborg (OC München)
D 45- – Jana Ropertz (OLV Landshut)
D 55- – Silvia Seidl (OLA TSV Deggendorf)
D 65- – Angelika Weid (TV 1894 Coburg-Neuses)
H -12 – Johannes Trapp (OLG Regensburg)
H 13-14 – Jakob Oechler (OLV Landshut)
H 15-16 – Jonas Friebe (OLA TSV Deggendorf)
H 17-18 – Benedikt Lehner (OLG Regensburg)
H 19 Elite – Teodor Yordanov (OC München)
H 35- – Andreas Enborg (OC München)
H 45- – Vilhelm Lukács (OLV Landshut)
H 55- – Thomas Scheler (TV 1894 Coburg-Neuses)
H 65- – Gerhard Werthmann (OLV Landshut)
H 75- – Georg Reischl (TV Osterhofen)

Text: Ralph Körner
Bilder: Klemens Janischowsky

Social Share

Kommentare

Copyright © 2018 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.