Einzelansicht

BayernCup 2017 mit Rekordteilnehmerzahl

Kategorie: Orientierungslauf
02.11.2017 00:30

Mareike Seeger (OLG Regensburg) und Teodor Yordanov (OC München) siegen in den Elitekategorien, die OLG Regensburg dominiert erneut die Vereinspokal-Wertungen.

Abschließendes Gruppenbild der BayernCup-Gesamtsieger 2017

Abschließendes Gruppenbild der BayernCup-Gesamtsieger 2017

Erste BayernCup-Elitesaison, erster BayernCup-Elitesieg: Mareike Seeger (OLG Regensburg) setzte sich in der Damenelite gegen die Konkurrenz durch.

Erste BayernCup-Elitesaison, erster BayernCup-Elitesieg: Mareike Seeger (OLG Regensburg) setzte sich in der Damenelite gegen die Konkurrenz durch.

Erneut den Sprung ganz an die Spitze der Herrenelite-Kategorie gelang Seriensieger Teodor Yordanov (OC München).

Erneut den Sprung ganz an die Spitze der Herrenelite-Kategorie gelang Seriensieger Teodor Yordanov (OC München).

BayernCup-Podium in D 19 Elite (v.l.): Maria Lange (SV Mietraching, 2.), Mareike Seeger (OLG Regensburg, 1.) und Britta Meißner (OLV Landshut, 3.).

BayernCup-Podium in D 19 Elite (v.l.): Maria Lange (SV Mietraching, 2.), Mareike Seeger (OLG Regensburg, 1.) und Britta Meißner (OLV Landshut, 3.).

BayernCup-Podium in H -12 (v.l.): Jakob Oechler (OLV Landshut, 2.), Leo Ritzenthaler (TSV Jetzendorf, 1.) und David Burgmair (OLG Regensburg, 3.).

BayernCup-Podium in H -12 (v.l.): Jakob Oechler (OLV Landshut, 2.), Leo Ritzenthaler (TSV Jetzendorf, 1.) und David Burgmair (OLG Regensburg, 3.).

Die BayernCup-Saison ist bereits vor einigen Wochen mit den finalen Läufen zu Ende gegangen. Höchste Zeit, die Gesamtwertung der bayerischen Landesrangliste im Orientierungslauf näher zu beleuchten. Wie schon in den Vorjahren war es in einigen Kategorien spannend bis zum Schluss, ehe endlich alle Sieger in den erstmals 19 Wertungskategorien feststanden.

Die BayernCup-Saison 2017 startete im April in Mietraching bei Deggendorf, ausgerichtet vom SV Mietraching, und wurde im Mai mit einem BayernCup-OL beim TV 1894 Coburg-Neuses fortgesetzt. Im Juli organisierte erstmals der TSV Jetzendorf zwei BayernCup-Wertungsläufe, bevor es zum BayernCup-Finale erneut nach Niederbayern ging, wo der TV Osterhofen und abermals der SV Mietraching die letzten beiden Läufe ausrichteten.

Der BayernCup 2017 war in vielerlei Hinsicht eine Rekordserie: 252 Klassierte sind ebenso Rekord wie 1.045 Starts, mit denen erstmals die 1.000er-Marke geknackt werden konnte. Lediglich bei der Zahl der vertretenen Vereine war mit 18 leider wieder rückläufig. Hier gilt es weiter daran zu arbeiten, dass sich die Zahl der OL-treibenden Vereine in Bayern wieder erhöht, um die Sportart auf eine breitere Basis zu stellen.

Teilnehmerstärkste Kategorie war wie schon in den vergangenen Jahren die H 45 mit 26 Klassierten, doch dahinter folgte bereits mit der D 45 die teilnehmerstärkste Damenkategorie, in der 24 Läuferinnen in der Ergebnisliste stehen. Am schwächsten besetzt waren hingegen leider die neu eingeführten Kategorien D 65 und H 75, wo es nur jeweils drei Klassierte gab.

Die erfolgreichsten Vereine dieser BayernCup-Saison waren die OLG Regensburg mit sechs Siegen und der OC München mit fünf ersten Plätzen. Je zwei BayernCup-Sieger haben der SV Mietraching und der TSV Jetzendorf in ihren Reihen, je ein Erfolg gelang den Sportlern des TV 1894 Coburg-Neuses, des OLV Landshut, des TSV Natternberg und der OLA TSV Deggendorf.

Erneut bis zum Schluss spannend war die Damenelite-Kategorie. Hier sicherte sich letztlich Mareike Seeger (OLG Regensburg) in ihrem ersten Elitejahr den Sieg, gefolgt von Maria Lange (SV Mietraching). Im Kampf um Platz drei setzte sich Titelverteidigerin Britta Meißner (OLV Landshut) knapp gegen Jugendläuferin Marei Lehner (OLG Regensburg) durch.

In der Herrenelite gelang Teodor Yordanov (OC München) sein sechster BayernCup-Gesamtsieg in Folge. Wie schon im Vorjahr konnte jedoch die junge Konkurenz den Dominator bei einigen Läufen ärgern und somit das Einfahren der Maximalpunktzahl verhindern. Mit einer sehr konstanten und starken Saison sicherte sich Korbinian Lange (SV Mietraching) Rang zwei, der laufstarke Julian Nürnberger (OLG Regensburg) belohnte sich mit Platz drei.

Bei den Schülerinnen D -12 war die Vorjahreszweite Lara Geiger (SV Mietraching) vor Klara Holzhaus (TV 1894 Coburg-Neuses) und Fina Baath (TSV Jetzendorf) erfolgreich, in D 13-14 sicherte sich Verena Hötzinger (TSV Natternberg) nach ihrem Vorjahreserfolg in D -12 erneut den Gesamtsieg. Das Podium komplettierten hier Laura Streicher und Anna-Lena Tannerbauer (beide SV Mietraching).

Bei den Schülern H -12 setzte sich Leo Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) unangefochten gegen Titelverteidiger Jakob Oechler (OLV Landshut) durch, Rang drei ging an David Burgmair (OLG Regensburg). In H 13-14 gewann Daniel Cionoiu (TV 1894 Coburg-Neuses) den BayernCup, gefolgt von Titelverteidiger Ole Baath (TSV Jetzendorf) und Luis Lang (OLG Regensburg).

Spannend war die Entscheidung bei der weiblichen Jugend D 15-16, wo sich am Ende Katrin Hertel (OLG Regensburg) gegen Kayla Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) durchsetzen und damit ihren Titel verteidigen konnte. Platz drei sicherte sich Jasmin Hertel (OLG Regensburg). In der ebenfalls bis zum Schluss offenen Kategorie D 17-18 gewann am Ende Sophie Kraus (OLG Regensburg) vor ihrer Vereinskameradin Laura Fischer und vor Amelie Bastian (SV Mietraching).

In H 15-16 holte Konstantin Kraus (OLG Regensburg) seinen ersten BayernCup-Gesamterfolg. Auf dem Podium stehen zudem Julius Fischer (OLG Regensburg) als Zweiter und Alexander Bauer (TV Osterhofen) als Dritter. In H 17-18 blieb Riccardo Casanova (OLG Regensburg) die gesamte Saison über ungeschlagen und gewann den BayernCup vor dem Vorjahressieger Philipp Schwarck (OLG Regensburg) und Timo Lubas (MTV Bamberg).

Ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen konnte Kristin Hagen-Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) in D 35-, gefolgt von Anna Enborg (OC München) und Jana Faltejsková (SV Mietraching). In D 45- sicherte sich Kristin Leukert (OC München) den BayernCup-Titel vor der Vorjahressiegerin Gertrud Liebl (TV Osterhofen) und der Vorjahreszweiten Christiane Geiger (OLA TSV Deggendorf).

Einen spannenden Zweikampf bis zum Ende gab es in D 55-. Hier hatte am Ende Silvia Seidl (OLA TSV Deggendorf) die Nase gegenüber Andrea Schultze (OLV Landshut) vorne. Titelverteidigerin Martina Huth (TV 1894 Coburg-Neuses) wurde Dritte. Die spannendste Entscheidung der Saison gab es in der neu eingeführten D 65-, wo sich Gerda Kolloch (OC München) mit gerade einmal 0,26 Punkten Vorsprung auf Angelika Weid (TV 1894 Coburg-Neuses) den BayernCup sicherte. Dritte wurde Marga Voit (DARC Franken).

Bei den Senioren präsentierte sich der OC München besonders stark. In H 35- holten die Landeshauptstädter durch Ronny Natho vor Andreas Enborg sogar einen Doppelsieg, gefolgt von Vorjahressieger Uwe Weid (TV 1894 Coburg-Neuses), in H 45- stellten Sie mit Sergey Cherniavsky den Sieger und mit Peter Weinig den Drittplatzierten. Dazwischen schieben konnte sich nur Klemens Janischowsky (OLG Regensburg) auf Rang zwei.

Bereits vor der Sommerpause entschieden waren die Kategorien H 55- und H 65-. In H 55- siegte Dirk Hartmann (SV Mietraching) ungefährdet und ungeschlagen vor Ari Kolehmainen (OC München) und Stefan Kirsch (TV 1894 Coburg-Neuses), in H 65- war der H55-Vorjahressieger Gerhard Werthmann siegreich und verhinderte damit die Titelverteidigung von Jürgen Schwanitz (OLA TSV Deggendorf), der Zweiter wurde und Dieter Oechler (TV 1894 Coburg-Neuses) auf Rang drei verwies. In der erstmals ausgelaufenen Kategorie H 75- setzte sich Viktor Jarkov (OLG Regensburg) gegen Georg Reischl (TV Osterhofen) und Rudolf Lorenz (OLA TSV Deggendorf) durch.

Bei der abschließenden Ehrung der Sieger und Platzierten wurden wie im Vorjahr Glaspokale an die Besten verliehen.

Die BayernCup-Sieger 2017:

D -12 – Lara Geiger (SV Mietraching)
D 13-14 – Verena Hötzinger (TSV Natternberg)
D 15-16 – Katrin Hertel (OLG Regensburg)
D 17-18 – Sophie Kraus (OLG Regensburg)
D 19 Elite – Mareike Seeger (OLG Regensburg)
D 35- – Kristin Hagen-Ritzenthaler (TSV Jetzendorf)
D 45- – Kristin Leukert (OC München)
D 55- – Silvia Seidl (OLA TSV Deggendorf)
D 65- – Gerda Kolloch (OC München)
H -12 – Leo Ritzenthaler (TSV Jetzendorf)
H 13-14 – Daniel Cionoiu (TV 1894 Coburg-Neuses)
H 15-16 – Konstantin Kraus (OLG Regensburg)
H 17-18 – Riccardo Casanova (OLG Regensburg)
H 19 Elite – Teodor Yordanov (OC München)
H 35- – Ronny Natho (OC München)
H 45- – Sergey Cherniavsky (OC München)
H 55- – Dirk Hartmann (SV Mietraching)
H 65- – Gerhard Werthmann (OLV Landshut)
H 75- – Viktor Jarkov (OLG Regensburg)

OC München erstmals auf dem Bayernpokal-Podest

In den beiden Vereinswertungen, dem Bayernpokal und dem Bayerischen Nachwuchspokal, war einmal mehr die OLG Regensburg klar vorne. Jedoch schafften es die Oberpfälzer in beiden Wertungen nicht, ihre Vorjahrespunkte zu erreichen. Spannender wurde es hingegen auf den folgenden Plätzen, wo es zumindest beim Bayernpokal gegenüber dem Vorjahr Bewegung gab.

Im Bayernpokal sammelte die OLG Regensburg diesmal 18.729,57 Punkte. Den Kampf um Platz zwei gewann erstmals der SV Mietraching, der 8.612,47 Punkte erringen konnte. Neu auf dem Podium ist der OC München, der sich mit 8.190.63 Punkten Rang drei sicherte und den Vorjahreszweiten TV 1894 Coburg-Neuses mit 7.830.74 Punkten auf den vierten Platz verweisen konnte.

Gegenüber dem Vorjahr unverändert ist die Reihenfolge im Bayerischen Nachwuchspokal der Schüler- und Jugendkategorien. Hinter den siegereichen Regensburgern, die mit 9.661,40 Punkten nur knapp unter der 10.000er-Marke blieben, wurden der SV Mietraching mit 3.168,32 Punkten Zweiter und der TV 1894 Coburg-Neuses mit 2.280,70 Punkten Dritter. Doch der vierplatzierte TSV Jetzendorf konnte mit 2.110,87 Zählern erneut zulegen und dürfte im Kampf ums Podium künftig ein Wort mitreden.

Text: Ralph Körner
Bilder: Walter Körner, Georg Biller jun.

Social Share

Kommentare