Einzelansicht

Turnen Pfuhl ist "erstklassig"

Kategorie: Turnbezirk Schwaben, Turngau Iller-Donau, Gerätturnen
09.12.2018 07:36

Die Jungs des TSV Pfuhl haben am 08. Dezember 2018 im Relegationswettkampf in Monheim den Aufstieg in die 1. Bundesliga - DTL geschafft.

Lassen ihren Trainer Roland Zaksauskas hochleben: Die Turner des TSV Pfuhl (Foto: Michael Hitzler)

Im Relegationswettkapf gelang den Turnen des TSV Pfuhl am 08.12.2018 in Monheim der Aufstieg in die 1.Bundesliga der DTL. In einem wahnsinnigen Wettkampf-Krimi gegen die TuS Vinnhorst war es bis zum letzten Gerät nicht sicher, welche der beiden Mannschaften sich letztendlich durchsetzten konnte und sich damit den Aufstieg in die 1. Bundesliga - DTL sichert. Am Schluss war es gerade mal ein Punkt, der den Ausschlag zu Gunsten von Pfuhl gab.

Die Niedersachsen, die ja in Monheim bereits den Ligawettkampf gewonnen hatten, waren als klarer Favorit angereist. Erstaunlicherweise hielten die Pfuhler aber von Beginn an konsequent dagegen. Am Boden zelebrierte zwar der Spanier Rayderley Zapata auf Vinnhorster Seite eine grandiose und sprunggewaltige Bodenübung, die weiteren Punkte erturnten aber die bayerischen Schwaben. Das erste Gerät entschied somit Pfuhl mit 7:4 für sich. Am Pauschenpferd präsentierte sich der Meister der 2. Bundesliga Nord ein wenig stabiler. Die Folge war ein Führungswechsel von 13:12 zugunsten von Vinnhorst.

Ausgeglichen verlief das Ringeturnen, so dass das Scoreboard ein Ergebnis von 21:20 zur Pause anzeigte. Danach zogen die Niedersachsen an Sprung und Barren erst einmal davon. 32:21 stand es nach zwei geturnten Duellen am fünften Gerät. Die Neu-Ulmer jedoch nutzen kleine Unsicherheiten konsequent aus und schon war der Vorsprung auf vier Punkte vor dem Reck geschrumpft. Was sich dann abspielte, war an Dramatik kaum zu überbieten. Milan Hosseini legte für Vinnhorst souverän vor, der Pfuhler Tomas Kuzmickas stürzte beim Abgang – unentschieden. Thierno Diallo leistete sich zwei Stürze, Timo Rister turnte sicher durch, vier Punkte für Pfuhl und nur noch  32:31. Nun legte Pfuhl in Person von Linus Mikschl vor. Dieser flog beim Tkatschev gestreckt an der Stange vorbei. Vinnhorst antwortete mit David Schlüter, der beim gleichen  Flugteil in gegrätschter Version gleich zweimal unfreiwillig auf der Matte landete – fünf Punkte für Pfuhl. Zwischenstand 32:36.

Im letzten Duell zeigte Dominik Fett vom TSV Pfuhl eine solide Leistung, sein Kontrahent Mika-Tom Säfken war nur um drei Scorepunkte besser. Endstand 36:35 für Pfuhl. Damit war der Aufstieg des Außenseiters besiegelt. Dieser Erfolg ist umso höher einzuordnen, wenn man sich vergegenwärtigt, dass die Mannschaft fast ausschließlich aus Eigengewächsen besteht.

Nach den eigentlichen beiden Aufstiegsduellen wurde ebenfalls ein Sudden Death durchgeführt,  welches Vinnhorst mit 8:4 gegen Frankfurt gewann. Sollte sich nämlich noch eine weitere Mannschaft aus der 1. Bundesliga zurückziehen, darf Vinnhorst deren Platz einnehmen. Der TSV Monheim konnte sich wieder einmal als Ausrichter einer hochklassigen Turnveranstaltung präsentieren, wobei für die lautstarke Unterstützung dieses Mal die Fans der teilnehmenden Mannschaften sorgten.

 

 

Social Share

Kommentare

Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 25 26 27 28 01 02 03
10 04 05 06 07 08 09 10
11 11 12 13 14 15 16 17
12 18 19 20 21 22 23 24
13 25 26 27 28 29 30 31

Terminsuche

Konzeptschulung - standardisierte Kursprogramme

30.03.2019

Ort: Mindelhalle - Offingen
Kategorie: Turnbezirk Schwaben

Weißenhorner Fitnesstag 2019

06.04.2019

Ort: Weißenhorn
Kategorie: Turnbezirk Schwaben

SIXTYfit® - Fortbildung 2019

06.04.2019 09:00 - 16:00

Kategorie: Turnbezirk Schwaben

Bayerisches Landesfinale Tuju-Stars 2019

07.04.2019 10:00 - 13:00

Ort: Sporthalle Haunstetten, Karl-Rommel-Weg 11, 86179 Augsburg
Kategorie: Turnbezirk Schwaben

Trainerassistenten-Ausbildung - Teil 1

04.05.2019 - 05.05.2019

Ort: TSV Turnhalle - Weißenhorn
Kategorie: Turnbezirk Schwaben

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.