Einzelansicht

TVK-Mädels steigen in Regionalliga auf

Kategorie: Turnbezirk Schwaben, Turngau Allgäu, Gerätturnen
09.12.2018 07:00

Den Turnerinnen des TV Kempten gelingt in einem spannenden Relegationswettkampf in Backnang der Aufstieg in die Regionalliga.

Ab nächster Saison in der Regionalliga zuhause: Die Turnerinnen des TV Kempten aus dem Allgäu.

Ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk bescherten sich die Turnerinnen des TV Kempten beim Aufstiegswettkampf der Deutschen Turnliga 8. Dezember in Backnang. Mit einer fast fehlerfreien Leistung sicherte sich das Team nicht nur einen der begehrten Plätze in der Regionalliga und damit den verdienten Aufstieg in die vierthöchste Liga Deutschlands, sondern auch den Titel in diesem bundesweit ausgeschriebenen Wettkampf.

Nach dem verpassten Titelgewinn beim bayerischen Ligafinale im Oktober fällten die Turnerinnen um Mannschaftskapitänin Hannah Geiger (28) und Trainerinnen Astrid und Sarah Schober bald die Entscheidung am Relegationswettkampf teilzunehmen. Getreu dem Motto „Jetzt erst recht!“ steigerte die Mannschaft ihr Trainingspensum und arbeitete hochmotiviert an neuen Elementen und einer verfeinerten Ausführung. Zusätzlich wurde Berta Schwaninger vom befreundeten TV Wattens in den Kader aufgenommen. Das österreichische Ausnahmetalent turnt im Juniorennationalteam und hat mit zwölf Jahren schon einen Doppelsalto am Boden und eine Riesenfelge mit Drehung am Barren in ihrem Repertoire. Die Nachwuchstalente Aurelia Remplik (12) und Nina Müller (13) wurden aufgrund ihrer tollen bisherigen Wettkampfleistungen in den Ligakader berufen.

Von den sieben teilnehmenden Mannschaften stand für die vier Besten ein sicherer Platz in der Regionalliga in Aussicht. Im Training am Freitag konnten sich die Teams zum ersten Mal beschnuppern und schnell stand fest – das Niveau in diesem Jahr war ungewöhnlich hoch. Die nächste Hiobsbotschaft ließ nicht lange auf sich warten. Krankheitsbedingt musste Geiger, die beste Mehrkämpferin der Saison, zurückstecken. Kurzfristig wurde die Aufstellung festgelegt. Dementsprechend nervös starteten die Mädchen am Sprung etwas holprig in den Wettkampf. Doch Emma Dempf (15) behielt als Schlussturnerin die Nerven und sprang ihren schwierigen Tsukahara gekonnt in den Stand und sicherte ein gutes Ergebnis für das Team. Aber schon am Stufenbarren waren alle wieder fokussiert und turnten ihre Übungen sicher durch. Schwaninger erhielt aufgrund ihrer schwierigen Elemente hier sogar die Höchstwertung des Teilnehmerfeldes.

Um das gute Zwischenergebnis zu halten galt es nun am Schwebebalken möglichst viele Übungen ohne Sturz durchzuturnen. Den Anfang machte Nina Maisel (14). Gelassen zimmerte sie Flugelemente in den Stand und erhielt dafür 10,55 Punkte – mehr als jede TVK-Turnerin am Balken bisher erturnen konnte. Laura Dick (20) und Miriam Kartas (15) wollten der Leistung ihrer Teamkameradin nicht nachstehen. Auch sie standen Salti, freie Räder und Flick-Flacks ohne Wackler. Riesig war die Freude bei Dick als die Punktetafel 11,25 Zähler anzeigte. Schwaninger musste zwar bei ihrer hochkarätigen Spreizsaltoverbindung einen Sturz in Kauf nehmen, doch ihr hoher Schwierigkeitswert reichte trotzdem für eine hohe Wertung. Dank dieser tollen Mannschaftsleistung hatten die Kemptenerinnen nach dem vorletzten Gerät die Spitze des Tableaus übernommen. Die ersten vier Plätze waren in Reichweite.

Zuletzt noch das Sorgengerät, hatten die Mädchen am Boden hart trainiert und das wurde nun belohnt. Emilie Pippert (17) zeigte erstmals eine schöne Schraube in ihrer Übung und Franziska Dietrich (29) punktete mit ihrer eleganten Ausführung. Dick und Schwaninger schlossen den Wettkampf mit perfekten Leistungen ab – wobei der Doppelsalto des Tiroler Nachwuchstalents den Höhepunkt bildete. Mit Spannung wurde die letzte Wertung der TG Leipzig erwartet, bevor feststand – der Titel ging nach Kempten!

„Wir konnten es gar nicht glauben, mit diesem Ergebnis hatten wir nie gerechnet. Besser hätte es nicht laufen können, die Mädels haben unter Druck ihr ganzes Können abgerufen. Der vierte Platz von Berta (43,35 Punkte) und der sechste Platz von Laura (42,1) sind ein deutlicher Beweis für unsere geschlossene Mannschaftsleistung. Jetzt lassen wir es bis zum neuen Jahr ruhig angehen und dann geht es los mit der Vorbereitung auf unsere erste DTL-Saison. Die Freude ist unbeschreiblich!“, so Trainerin Astrid Schober nach dem Wettkampf.

Social Share

Kommentare

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 31 01 02 03 04 05 06
2 07 08 09 10 11 12 13
3 14 15 16 17 18 19 20
4 21 22 23 24 25 26 27
5 28 29 30 31 01 02 03

Terminsuche

Bezirksmeisterschaft Gerätturnen weiblich

16.03.2019

Ort: Vöhlinhalle Illertissen
Kategorie: Turnbezirk Schwaben

SIXTYfit® - Fortbildung 2019

06.04.2019 09:00 - 16:00

Kategorie: Turnbezirk Schwaben

#turnfest19

30.05.2019 - 02.06.2019

Ort: Schweinfurt
Kategorie: Verbandsveranstaltung

Bezirksturntag Schwaben

13.07.2019

Ort: Friedberg
Kategorie: Turnbezirk Schwaben

BTV-Kongress: Kinder, Jugend, Trendsport

16.11.2019 - 17.11.2019

Ort: Augsburg
Kategorie: Verbandsveranstaltung

Copyright © 2019 Bayerischer Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.