Einzelansicht

Bayerische Rhönradturnerinnen kämpfen um die WM Plätze

Kategorie: Rhönradturnen
10.04.2018 16:23

Am Samstag, 14.4.2018 treffen sich die Mitglieder des Rhönrad-Bundeskaders 2017/18 und die besten Cyr-Wheel-Sportler Deutschlands in Kirchweyhe bei Bremen zum 2. Qualifikationswettkampf für die Rhönrad-Weltmeisterschaften 2018.

Kim Woessner in der Spirale

Leonie Sauter beim Sprung

Karina Peisker in der Spirale

Hier wird es noch einml sehr spannend, denn am Ende dieses Tages wird der WM-Kader durch das Technische Komitee Rhönradturnen nominiert.

Nur fünf Sportlerinnen und Sportler jeder Wettkampfklasse (Cyr Männer, Cyr Frauen, Rhönrad Männer, Rhönrad Frauen, Rhönrad Junioren, Rhönrad Juniorinnen) können in die Nationalmannschaft berufen werden. Die Nationalmannschaft fährt dann drei Wochen später, vom 6. bis 13. Mai, zu den 13. Rhönrad-Weltmeisterschaften nach Magglingen in die Schweiz.

Doch zunächst müssen alle Athleten in Kirchweyhe noch einmal ihre besten Leistungen zeigen. Bei den Juniorinnen haben unsere drei Starterinnen noch alle Chance auf einen der begehrten Plätze. Karina Peisker (TSV Weilheim) festigte Ihre Ambitionen mit Platz 1 in der ersten 1. WM Quali und Leonie Sauter (TV Senden-Ay) erkämpfte sich mit dem fünften Platz ebenfalls eine gute Ausgangsposition. Für Kim Woessner (TSG Estenfeld) wird es darauf ankommen fehlerfrei durch alle Disziplinen zu turnen um von Platz 8 noch den Sprung nach vorne zu schaffen.

Bei den Cyr-Wheel Athleten/innen legte Carmen Lueck mit dem 2. Patz den ersten Grundstein für eine weitere WM Teilnahme. Christoph Herrmann kann sich zudem auch noch von Rang 6 verbessern mit Chancen auf einen Startplatz.

Wir drücken allen Starter/innen fest die Daumen und hoffen auf ein erfolgreiches Gelingen. (Bericht: P. Peisker)

 

Social Share

Kommentare